Wilo-Chef Oliver Hermes ist seit August vergangenen Jahres als Honorarkonsul von Kasachstan in NRW tätig. Wegen der Unruhen in dem zentralasiatischen Land trifft er sich in dieser Woche mit dem Botschafter Kasachstans in Berlin. © Wilo SE
Unruhen in Kasachstan

Wilo-Chef und Honorarkonsul sieht besorgt auf die Lage in Kasachstan

Für den Pumpenhersteller Wilo ist Kasachstan, wo es schwere Unruhen gibt, ein wichtiger Markt. Wilo-Chef Oliver Hermes ist auch Honorarkonsul des Landes, das für Deutschland sehr wichtig sei.

Demonstrationen gegen die Staatsführung und gewaltsame Ausschreitungen in der Millionenstadt Almaty haben in Dortmund beim Pumpenhersteller Wilo zu großer Besorgnis geführt. Das Unternehmen betreibt in der kasachischen Metropole seit 2018 ein eigenes Werk.

Wilo ist seit 20 Jahren in Kasachstan erfolgreich

Kasachstans Präsident spricht von „Putschversuch“

Oliver Hermes will deutsch-kasachische Beziehungen ausbauen

Pässe, Partnerschaften und Handel

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.