Feuerwehr löscht brennende Wohnung in achtstöckigem Haus in Dortmund

Rauchsäule über Eving

Wegen eines Wohnungsbrandes in einem achtgeschossigen Wohnhaus in Eving war die Feuerwehr am Samstagabend mit einem Großaufgebot im Einsatz. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

Dortmund, Eving

, 25.04.2020, 23:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dichter Rauch quoll aus der Wohnung in dem Evinger Mehrfamilienhaus.

Dichter Rauch quoll aus der Wohnung in dem Evinger Mehrfamilienhaus. © Helmut Kaczmarek

Die Rauchsäule war am blauen Abendhimmel im Dortmunder Norden weithin zu sehen. Ein Wohnungsbrand in einem achtgeschossigen Wohnhaus an der Steiermarkstraße in Eving sorgte am Samstagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr mit mehreren Löschzügen.

Mit einem großen Aufgebot war die Feuerwehr bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Eving im Einsatz.

Mit einem großen Aufgebot war die Feuerwehr bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Eving im Einsatz. © Oliver Volmerich

Sie war gegen 20.30 Uhr alarmiert worden. Als die Einsatzkräfte in der Großwohnsiedlung eintrafen, sahen sie, dass aus einem Balkon im dritten Stock des Hauses Rauch und Flammen drangen, die auch schon auf die darüber liegende Wohnung übergriffen.

Bewohner blieben unverletzt

Sofort gingen vier Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Menschenrettung ins Gebäude. Die Bewohner der betroffenen Wohnungen, zwei Frauen und ein Kind, hatten sich aber bereits zuvor selbstständig ins Freie gerettet - sie blieben unverletzt.

Die Feuerwehr setzte auf beiden Seiten des Gebäudes Drehleitern zur Brandbekämpfung ein und konnte so das Feuer schnell unter Kontrolle bringen.

Fünf weitere Wohnungen, die die Bewohner ebenfalls verlassen hatten, wurden durch die Feuerwehr kontrolliert. Auch wenn sich der Brand hier nicht ausgebreitet hatte, sind sie derzeit nicht bewohnbar. Die Mieter der betroffenen Brandwohnungen konnten zunächst eigenständig unterkommen, teilte die Feuerwehr mit.

Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt