Zeugen verhindern Flucht von mutmaßlichem Kellereinbrecher

Polizei Dortmund

Ein aufmerksamer Zeuge in Dortmund hat in der Nacht ein Geräusch im Treppenhaus gehört und so wahrscheinlich einen Einbruch verhindert. Zusätzlich hinderte er den Unbekannten an der Flucht.

Nordstadt

22.10.2020, 12:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Nacht zu Mittwoch (21. Oktober) haben Zeugen an der Schillerstraße in Dortmund einen mutmaßlichen Kellereinbrecher auf frischer Tat ertappt und an seiner Flucht gehindert. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, berichtet die Polizei Dortmund.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses gegen 0.40 Uhr Schritte im Hausflur gehört haben. Verwundert über Geräusche zu dieser Uhrzeit verließ er seine Wohnung und sah einen Mann die Kellertreppe herunterlaufen.

Unbekannter durch Bewohner festgehalten

Da es sich offensichtlich nicht um einen Mieter handelte, hielt der 41-jährige Dortmunder den Unbekannten fest und bat weitere Anwohner um Hilfe. Die alarmierten Polizisten nahmen den 33-jährigen Mann daraufhin fest. Bei seiner Durchsuchung fanden sie neben Einbruchswerkzeug mehrere Taschen, die offenbar für den Transport des Diebesgutes bereitgestanden haben sollen.

Jetzt lesen

Das Werkzeug wurde sichergestellt und der Mann in Gewahrsam gebracht. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen jedoch nicht vor. Den 33-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt