Zu wenig Plätze für Germanistik-Studenten?

TU Dortmund

DORTMUND Ärger an der TU: Germanistik-Studenten beschweren sich über zu wenig Seminarplätze. Ob tatsächlich Lehr-Engpässe bestehen und wie sie behoben werden sollen, erklärte Prof. Walter Grünzweig, Prorektor für Studium.

von Von Sybille Warnking

, 20.10.2009, 12:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Prof. Walter Grünzweig.

Prof. Walter Grünzweig.

: Am Anfang jeden Semesters ist das Chaos groß. In einem Monat haben sich diese Dinge geregelt.

Mir wurden 30 genannt. Es sind Einzelfälle.

Das war eine Macke im Online-System. Wir versuchen gerade für diejenigen, bei denen dieser Fehler passiert ist, Plätze zu finden und arbeiten an der Verbesserung des Systems.

: Wir bieten Blockseminare an und sind bemüht, für alle Plätze zu finden. Studenten müssen sich aber bei den Koordinatoren ihres Instituts melden. 

Lesen Sie jetzt