Zwei Fußgänger schwer verletzt

Saarlandstraße

Ein Autofahrer erfasste am Samstagabend zwei Fußgänger im Kreuzungsbereich Ruhrallee/Saarlandstraße. Die beiden Dortmunder, eine 42-jährige Frau und ein 44-jähriger Mann, wurden schwer verletzt. Die gesamte Kreuzung wurde gesperrt.

DORTMUND

, 16.01.2017, 09:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr ein 27-Jähriger aus Friedrichsdorf bei Frankfurt/Main am Samstag gegen 20.45 Uhr mit seinem PKW auf der Saarlandstraße in Richtung Westen. Er wollte dann nach links auf die Ruhrallee (B 54) in Richtung Westfalenpark abbiegen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es bei dem Abbiegen dazu, dass der Autofahrer die beiden Fußgänger erfasste.

Kreuzung gesperrt

Wie die Polizei mitteilte, wurden die beiden Fußgänger schwer verletzt. Mit dem Rettungswagen wurden sie in Krankenhäuser gebracht. Der 27-jährige Autofahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme mussten die Ruhrallee in Richtung Süden sowie die Saarlandstraße vor dem Kreuzungsbereich in beiden Richtungen bis etwa 21.20 Uhr gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen