Bildergalerie

Zwei Schnauzen machen die Schule schön

Paula und Maja sind zwei verspielte und wissbegierige Australian- Shepherd-Hündinnen. Die Tierschutzorganisation "Animal Rescue" kam mit den beiden Vierbeinern als Ferienaktion in die Höchstener Grundschule.
31.03.2015
/
Hündin Paula bei der Arbeit.© Foto: Peter Bandermann
Teamarbeit im offenen Ganztag an der Höchstener Grundschule.© Foto: Peter Bandermann
Getunnelt: Paula erreicht am Ende ein schmackhaftes Dankeschön.© Foto: Peter Bandermann
Spielen, kuscheln, zusehen und auf ein Leckerchen hoffen: Maja geht ganz in ihrer Aufgabe auf.© Foto: Peter Bandermann
Gerade einmal fünf Monate alt und schon im Mittelpunkt: Die verspielte Maja lernt viel bei "Animal Rescue".© Foto: Peter Bandermann
Anna und Maja verstehen sich gut.© Foto: Peter Bandermann
Schmackofatz: Maja steht auf Leckerchen - und auf Anna ist Verlass.© Foto: Peter Bandermann
Die "Animal Rescue"-Vorsitzende Beatrix Niewa (rechts) und Hundetrainerin Simone Groß steuern die Stimmung mit einem Mobiltelefon: Für jede Übung gibt es einen eigenen Musiktitel. Mensch und Tier finden einen gemeinsamen Rhythmus.© Foto: Peter Bandermann
Mit ihren anderthalb Jahren ist Maja schon eine erfahrene Hündin. Sie ist schnell bei der Sache und lässt sich gerne auf Partner auf zwei Beinen ein.© Foto: Peter Bandermann
So geht's: Anna zeigt einem Grundschüler, wie er Maja zum Mitmachen bewegen kann.© Foto: Peter Bandermann
Geschafft: Maja und ein Grundschüler haben den ersten Versuch bestanden. Maja tunnelt den Jungen.© Foto: Peter Bandermann
"Animal Rescue" ist eine Tierschutzorganisation, die Kinder und Jugendliche fasziniert.© Foto: Peter Bandermann
Ein Team in der Turnhalle: "Animal Rescue"-Hündin Paula und Kinder der Höchstener Grundschule verstehen sich spielend.© Foto: Peter Bandermann
Angekommen: Paula ist durch den von Kindern gebildeten Tunnel gelaufen und erreicht am Ziel neue Aufmerksamkeit.© Foto: Peter Bandermann
Anna Windelschmidt (2. von rechts, mit Maja) von "Animal Rescue" im Gespräch mit Kindern der Höchstener Grundschule: Die Nähe zu der jungen Hündin verschafft Vertrauen und Respekt.© Foto: Peter Bandermann
Paula (links) und Maja sind neugierig, verspielt, geduldig und gesellig. "Animal Rescue" geht mit den beiden jungen Hündinnen in Schulen und fasziniert dort die Kinder mit spezialisiertem "Dog Dance".© Foto: Peter Bandermann
Wenn "Animal Rescue" aus Hörde anrückt, ist Gruppenarbeit angesagt: Mensch und Tier haben einen festen Platz im Team, wenn es ums Miteinander geht. Ein wichtiger Lerneffekt.© Foto: Peter Bandermann
Dajana Schneider, Sabrina Rosenek-Mämpel, Nicole List und Linde Bentele (von links) vom Ganztags-Team der Höchtener Grundschule sind begeistert von dem "Animal Rescue"-Auftritt. Sie wollen daraus eine Schul-Arbeitsgemeinschaft entwickeln.© Foto: Peter Bandermann
Schlagworte