Zwei Schwerverletzte nach Unfall in der Dortmunder Innenstadt

Straße gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall im Kaiserstraßenviertel mussten zwei Dortmunder in Krankenhäuser gebracht werden. Die betroffene Straße war am Dienstag nachmittags zwei Stunden lang gesperrt.

Dortmund

11.03.2020, 11:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Verkehrsunfall auf der Prinz-Friedrich-Karl-Straße im Kaiserstraßenviertel sind am Dienstagmittag (10.3.) zwei Personen verletzt worden.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 14.30 Uhr war ein 50-jähriger Dortmunder mit seinem Auto auf der Goebenstraße in Richtung Süden unterwegs. Er wollte die Prinz-Friedrich-Karl-Straße überqueren. Dabei kam es laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem von links kommenden Fahrzeug eines 83-jährigen Dortmunders.

Jetzt lesen

Bei dem Zusammenstoß in der 30-Zone wurden beide Fahrer schwer verletzt. Rettungswagen brachten beide in umliegende Krankenhäuser. Die Prinz-Friedrich-Karl-Straße musste an der Unfallstelle bis ca. 16.30 Uhr gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 15.000 Euro.