Die Polizei sucht einen vermissten Senior. © Jochen Tack / Polizei
Israel-Flagge

Israel-Flagge gestohlen und auf dem Marktplatz angezündet

Drei Jugendliche sollen eine Israel-Flagge vor dem Rathaus gestohlen und auf dem Marktplatz in Dinslaken angezündet haben. Besonders schlau verhielten sich sich anschließend nicht.

Eine Mitarbeiterin der Dinslakener Stadtverwaltung informierte am Freitagmorgen (14. Mai) die Polizei über den Diebstahl einer Israel-Flagge, die zuvor vor dem Rathaus hing. Wie sich später herausstellte, sollen drei Jugendliche sie im Anschluss auf dem Marktplatz verbrannt haben.

Der Staatsschutz der Duisburger Kriminalpolizei, der bei staatsschutzrelevanten Delikten die Bearbeitung für die Kreispolizeibehörde Wesel übernimmt, erhielt am Freitagabend einen Hinweis, dass ein Video im Netz kursiert, dass drei Jugendliche mit der Flagge zeigt.

20-jähriger Dinslakener unter Tatverdacht

Ermittlungen führten die Polizisten nun zu einem 20-jährigen Mann aus Dinslaken. Er muss sich nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Verletzung von Flaggen ausländischer Staaten auseinandersetzen.

Der Staatsschutz sucht Zeugen, die Hinweise zu den anderen beiden Jugendlichen geben können. Sie werden gebeten, unter Tel. (0203) 2800 Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt