Im Extrablatt in Haltern erwartet man durch die 2G+-Regelung weniger Laufkundschaft. © Anne Schiebener
Coronavirus

2G+ in Halterner Restaurants: „Politik nimmt uns als Druckmittel“

Die Gastronomie gehört zu den Branchen, die in der Pandemie am meisten leiden. Wegen Omikron greift jetzt eine 2G+-Regelung. Wie sehen Halterner Gastronomen die Entscheidung?

Der Expertenrat der Bundesregierung drängt darauf, dass Geimpfte und Genesene nur noch in Restaurants dürfen, wenn sie sich auch testen lassen. Nach der Bund-Länder-Konferenz am Freitag (7.1.) ist das nun offiziell. Die sogenannte 2G+-Regel wird bald bundesweit und unabhängig von der lokalen Inzidenz gelten. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt. Ausgenommen von der Testpflicht sind geboosterte Personen ab dem Tag ihrer Auffrischungsimpfung.

2G+ in Restaurants: „Es wird ganz ganz schwierig“

Verschärfte Regeln sind ein Schlag für die Gastronomie

„Wir müssen positiv denken, sonst gehen wir kaputt“

Über die Autorin
Volontärin
Ist am Niederrhein geboren und aufgewachsen. Hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und lebt seitdem in ihrer Wahlheimat Bochum. Liebt das Ruhrgebiet und all seine spannenden Menschen und Geschichten.
Zur Autorenseite
Irina Höfken

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.