46-Jähriger schleudert im Wagen über die Autobahn gegen Sattelzug

Unfall

Spektakulärer Unfall am Montagnachmittag: Ein 46-jähriger Halterner hat auf der Autobahn 43 die Kontrolle über seinen Wagen verloren und stieß gegen einen Sattelzug. Er kam ins Krankenhaus.

Haltern

, 19.02.2019, 13:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 46-Jähriger verletzte sich am Montagnachmittag leicht, als er auf der Autobahn 43 bei Recklinghausen die Kontrolle über seinen Audi verlor. Der Mann aus Haltern war gegen 16 Uhr auf der linken Spur in Richtung Münster unterwegs, so die Polizei.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Halterner mit seinem Wagen gegen die Mittelschutzplanke. Das Auto driftete über die Spuren und stieß auf dem rechten Fahrstreifen gegen einen Sattelzug. Der Audi schleuderte zurück und kam an der Mittelschutzplanke zum Stehen.

Trümmerteile beschädigen nachfolgenden Wagen

Ein nachfolgender Ford eines 51-jährigen Marlers wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 9.000 Euro. Rettungskräfte brachten den 46-Jährigen in ein Krankenhaus.

Lesen Sie jetzt