65.000 Besucher feierten friedlich beim Halterner Heimatfest - doch es gab auch Ausreißer

mlzHeimatfest 2019

Polizei und Stadtagentur haben nach drei Tagen Heimatfest Bilanz gezogen. Ihre Ergebnisse fielen überwiegend positiv aus. Ein Besucher allerdings landete im Polizeigewahrsam.

Haltern

, 02.09.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich war es nur das Wetter, das am Samstag aufgrund der schwül-warmen Hitze für einen etwas mäßigeren Besucherandrang als sonst üblich gesorgt hatte. Dennoch schätzt die Kreispolizei Recklinghausen die Zahl der Besucher an den drei Heimatfest-Tagen auf 65.000 bis 70.000.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Sonntagabend auf dem Heimatfest 2019

Das Heimatfest fand am Sonntag seinen krönenden Abschluss - unter anderem mit dem Auftritt von Susan Kent
02.09.2019
/
Heimatfest 2019, Sonntag: Michel B.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: im Wendehammer© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Bromius Paris auf der Bühne in der Muttergottesstiege© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Bromius Paris auf der Bühne in der Muttergottesstiege© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: im Wendehammer© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: im Wendehammer© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Die Band Soulfire auf der Bühne im Kardinal-Graf-von-Galen-Park© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Die Band Soulfire auf der Bühne im Kardinal-Graf-von-Galen-Park© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Die Band Soulfire auf der Bühne im Kardinal-Graf-von-Galen-Park© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Publikum an der Bühne auf dem Marktplatz.© Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus
Heimatfest 2019, Sonntag: Susan Kent & Friends begeisterten das Publikum am Marktplatz. © Manfred Rimkus

Mike Kestermann von der Stadtagentur, die für die Organisation des Heimatfestes verantwortlich zeichnet, zeigte sich denn auch hochzufrieden, als er am Montag Bilanz zog. „Wir freuen uns sehr, das alles so klasse gelaufen ist“, sagte er.

Händler vollauf zufrieden mit dem Geschäft

Insbesondere am Sonntag sei es dermaßen voll in der Halterner Innenstadt gewesen, dass auch die Aussteller und Händler profitieren konnten. Dies sei ihm mehrfach bestätigt worden. Zudem waren die Geschäfte in der City am Wochenende geöffnet.

Susan Kent hatte dann am Sonntagabend mit ihren Freunden noch ein letztes Mal für einen vollen Markt gesorgt. Den Legenden des Soul und Rock widmeten die gebürtige Halternerin und ihre Band den Auftritt.

65.000 Besucher feierten friedlich beim Halterner Heimatfest - doch es gab auch Ausreißer

Susan Kent & Friends begeisterten das Puplikum am Marktplatz. Die ständig wechselnde Gardrobe der Halternerin sorgte auch für optische Abwechslung. © Manfred Rimkus

Unter anderem mit ihrem Tina-Turner-Showblock ließ Kent sich vom Publikum feiern. Erst um 23.45 Uhr habe der letzte Bierstand geschlossen werden können, berichtete Mike Kestermann weiter. Die Partystimmung sei einfach perfekt gewesen.

Polizei meldet: „Überwiegend störungsfreier Verlauf“

Das kann auch die Polizei, die mit einem Alarmzug im Einsatz war, für alle drei Tage bestätigen. Man sei gemeinsam mit Ordnungsamt und Jugendamt auf Streife gegangen. Die Sperrzeiten seien eingehalten worden. „Insgesamt verlief das Heimatfest überwiegend störungsfrei“, erklärte Kreispolizei-Sprecherin Ramona Hörst. Lediglich 13 Platzverweise habe es wegen kleinerer Vergehen gegeben.

Pöbelnde 16-Jährige musste in der Zelle ausnüchtern

Allerdings sei auch eine Ingewahrsamnahme erforderlich geworden: Eine offenbar stark alkoholisierte 16 Jahre alte Halternerin hatte am Freitagabend bis nach Mitternacht mehrere Besucher angepöbelt, provoziert, bespuckt und teilweise sogar mit der Faust geschlagen. Selbst die herbeigerufene Mutter sei nicht in der Lage gewesen, das Mädchen zu beruhigen. Die Beamten nahmen es zur Ausnüchterung mit auf die Wache. Insgesamt gab es vier Anzeigen wegen Körperverletzungen.

Jetzt lesen

Auf einem Parkplatz schließlich wurde ein aus Haltern stammender Drogendealer (22) am Freitagabend auf frischer Tat ertappt. Die Drogen wurden sichergestellt. Auch hier folgte eine Anzeige. Die Polizei meldete noch vier Ordnungswidrigkeiten wegen Belästigung der Allgemeinheit.

Lob für Beamte und Bauhof-Mitarbeiter

Mike Kestermann ist sicher, dass es auch wegen der starken Präsenz der Polizei nicht zu schwereren Straftaten gekommen sei. Die Besucher hätten dadurch auch ein enormes Sicherheitsgefühl gehabt. Der Heimatfest-Organisator lobt die „ausgesprochen gute Zusammenarbeit zwischen Stadt, Ordnungsamt, Jugendamt und Polizei“. Und auch bei den Mitarbeitern des Bauhofs bedankte er sich ausdrücklich: „Ich weiß nicht, wie sie es geschafft haben - aber die Straßen und Plätze waren an allen Tagen immer schon in den frühen Morgenstunden wieder blitzeblank.“

Video
Das Halterner Heimatfest 2019

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Elfeinhalb Jahre Haft möglich

„Pfarrhaus-Prozess“ nach brutalen Überfällen: Angeklagter (44) legt spätes Geständnis ab