Pkw-Brand

A43 Abfahrt Lavesum: Auto brennt, Fahrerin (59) kommt mit Schock davon

Wegen eines brennenden Autos ist die Halterner Feuerwehr am Dienstagvormittag zur Autobahnabfahrt in Lavesum ausgerückt. Im Motorraum eines schwarzen Kleinwagens war ein Feuer ausgebrochen.
Das Feuer brach im Motorraum des Autos aus. © Daniel Winkelkotte

Um 9.49 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Pkw-Brandes auf der Sythener Straße alarmiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort an der Autobahnausfahrt Lavesum eintrafen, stand der Motorraum des schwarzen Kleinwagens in Flammen.

Die Fahrerin, eine 59-jährige Frau aus Münster, die aus Fahrtrichtung Münster kam und in Lavesum abfuhr, konnte sich rechtzeitig aus dem Auto befreien. Sie kam mit einem Schock davon. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, doch das Fahrzeug war bereits im vorderen Bereich komplett ausgebrannt – Totalschaden.

Video

PKW-Brand Autobahnausfahrt Lavesum

Die Sythener Straße im Bereich der Autobahnbrücke, die Abfahrt aus Richtung Münster kommend und die Auffahrt Richtung Recklinghausen mussten während des Einsatzes und der Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt bleiben. Erst als die Löscharbeiten beendet waren, konnte die Polizei den Verkehr um die Einsatzstelle herumleiten.

Fotostrecke

Auto brannte in der Autobahnausfahrt – Sythener Straße war gesperrt

Wie es zu dem Brand gekommen war, ist noch unklar. „Zur Ursache können wir noch keine Angaben machen. Möglicherweise wurde das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst“, so ein Sprecher der Feuerwehr. Die Polizei ermittelt nun.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt