A43 wird am Donnerstagabend voll gesperrt

Auch S-Bahnverkehr beeinträchtigt

Die Autobahn A43 wird am Donnerstag (28. Januar) ab 20 Uhr bis Freitagmorgen (29. Januar, 6 Uhr) zwischen der Anschlussstelle Marl-Sinsen und dem Autobahnkreuz Marl-Nord in Fahrtrichtung Münster voll gesperrt. Auch der S-Bahnverkehr zwischen Haltern und Marl wird dadurch beeinträchtigt.

HALTERN/MARL

, 26.01.2016, 10:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
A43 wird am Donnerstagabend voll gesperrt

Nötig wird die Sperrung, weil die Autobahnmeisterei Hamm im Bereich der Baustelle der A43 bei Marl Schutzgerüste an der Brücke der Bahnlinie Haltern-Marl montiert.

Eine Umleitung (U27) über die L522, L551 Richtung Haltern und ab Hamm-Bossendorf über die L612 (Bossendorfer Damm) zurück zur A43 zum Kreuz Marl-Nord wird ausgeschildert. Außerdem steht dem Verkehr in Fahrtrichtung Münster von Freitagabend ab 22 Uhr bis Montagmorgen (1. Februar, 6 Uhr) im Bereich der Baustelle nur ein Fahrstreifen mit einer Breite von drei Metern zur Verfügung.

Umleitung für breite Lastwagen

Der genehmigungspflichtige Schwerverkehr mit einer größeren Fahrzeugbreite wird an der Anschlussstelle Marl-Sinsen abgeleitet und ebenfalls über die Umleitungsstrecke zum Autobahnkreuz Marl-Nord geführt. Sowohl bei der Vollsperrung als auch während der Einstreifigkeit können Verkehrsbehinderungen auftreten. Der Verkehr in Fahrtrichtung Wuppertal soll aber in beiden Fällen nicht beeinträchtigt werden.

Um die Schutzgerüste an die Brücke über der Bahnstrecke Haltern-Marl montieren zu können, muss außerdem der Bahnverkehr innerhalb weit im Vorfeld genehmigter Sperrpausen unterbrochen werden. Während der Unterbrechungen, die im Fahrplan der Deutschen Bahn verzeichnet sind, steht ein Schienenersatzverkehr zur Verfügung: von Samstag (30. Januar) ab 4.45 Uhr bis Montag (1. Februar) um 0.15 Uhr. 

Bahnfahrer müssen spätere Ankunft einplanen

Die S-Bahnen werden zwischen Haltern und Gladbeck West durch Busse ersetzt. Zu beachten ist die 40 Minuten frühere Abfahrt beziehungsweise die 42 bis 55 Minuten spätere Ankunft der Busse in Haltern. In Gladbeck West haben Fahrgäste von den Bussen Anschluss an die planmäßigen S-Bahnen zur Weiterfahrt nach Wuppertal Hbf.

Hinweise: Für S 31933 (nur Sonntag, 31. Januar) und 31935 (planmäßig 22.33 Uhr und 23.33 Uhr ab Haltern) verkehrt jeweils ein zusätzlicher Bus von Haltern bis Gladbeck West. Diese Busse fahren planmäßig in Haltern ab und erreichen Gladbeck West 33 Minuten später als die ausfallenden S-Bahnen. In Gladbeck West hat man jeweils Anschluss an eine zusätzliche S-Bahn nach Essen Hbf. In der Gegenrichtung verkehrt am Sonntag von 6 bis 7.45 Uhr eine zusätzliche S-Bahn von Essen Hbf bis Gladbeck West sowie anschließend ein zusätzlicher Bus von Gladbeck West bis Haltern.

Pünktlich zum Ziel kommen

Die Bahn bittet darum, sich rechtzeitig zu informieren und gegebenenfalls eine frühere Verbindung zu nutzen, um das Ziel pünktlich zu erreichen. Außerdem sei zu beachten, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. Die Fahrradmitnahme ist in den Bussen leider nur sehr eingeschränkt möglich.

Straßen.NRW investiert für die Baumaßnahmen auf der A43 im Bereich Marl aktuell rund 12 Millionen Euro.

Lesen Sie jetzt