Straßensperrungen

Ab Montag: Neue Straßensperrungen in Haltern-Mitte und Lavesum

Die Sanierung der Seestraße geht weiter und in Lavesum wird ein Bereich verkehrsberuhigt. Beide Baustellen starten am Montag (10. Januar) und sind mit Straßensperrungen verbunden.
Die Sanierung der Seestraße geht weiter. Dazu wird sie abschnittsweise erneut gesperrt. © Jürgen Wolter

Beim ersten Bauabschnitt gab es Probleme, die den Ausbau verzögerten. Jetzt geht die Sanierung der Straßendecke an der Seestraße weiter. Die beauftragte Tiefbaufirma Vornholt wird in der Zeit vom 10. Januar bis voraussichtlich zum 3. Februar die Arbeiten durchführen. Die Ausführung wird während der Bauphase in zwei Bauabschnitten erfolgen: Der Bereich zwischen Kantstraße / Kopernikusstraße ist vom 10. 1. – 20. 1. betroffen. Anschließend geht es mit dem zweiten Bauabschnitt Kopernikusstraße / Breitenweg vom 21. 1 bis 3. 2. weiter.

Witterungsbedingt können Verzögerungen im Bauablauf eintreten, teilt die Stadt Haltern mit. Die einzelnen Bauabschnitte werden innerhalb der Bauzeit jeweils komplett gesperrt sein. Die Kantstraße und die Kopernikusstraße bleiben aber durchgehend befahrbar. Die Straße Zum Seeblick wird während der gesamten Bauzeit im Einmündungsbereich zur Seestraße voll gesperrt sein, kann aber weiterhin über den Goldammerweg befahren werden.

Die Sperrung beginnt zunächst an der Kreuzung Kantstraße.
Die Sperrung beginnt zunächst an der Kreuzung Kantstraße. © Jürgen Wolter

Buslinie 273 wird umgeleitet

Die Firma Vornholt und die Stadt Haltern am See bitten alle Anwohnerinnen und Anwohner für die Zeit der Baumaßnahme um Mithilfe und Verständnis, dass in den ausgeschilderten Bereichen keine Fahrzeuge geparkt werden und so keine Behinderungen der Bauausführung entstehen. Bei Rückfragen stehen die Firma Vornholt zu den Geschäftszeiten (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr) unter der Rufnummer (02862) 90 92 0 oder die Stadtverwaltung unter der Rufnummer (02364) 933473 zur Verfügung.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf die Busverbindung. Die Umleitung der Linie 273 erfolgt über Sixtusstraße, Johannesstraße, Lohausstraße und Breitenweg, teilt die Vestische mit. Die Haltestelle „Seestraße“ wird aufgehoben. Die Vestische empfiehlt ihren Fahrgästen, alternativ die Haltestelle „Breitenweg“ der Linie 204 zu nutzen.

Behinderungen durch Baustellenfahrzeuge

Auch die Lavesumer Einwohner müssen sich ab dem 10. Januar auf eine Straßensperrung einstellen. Am Montag beginnen die Arbeiten zum verkehrsberuhigten Ausbau der Kapellenstraße und der Antoniusstraße im Ortsteil. Zunächst erfolgt die Erneuerung von Stromleitungen im Auftrag der Stadtwerke. Diese Baumaßnahme dauert vier bis sechs Wochen. Daran schließt sich der erste Bauabschnitt des verkehrsberuhigten Ausbaus an.

Der erste Bauabschnitt beinhaltet die Kapellenstraße von der Einmündung Kapellenstraße/ Antoniusstraße bis zur Einmündung Rekener Straße. Dieser Bereich ist während der Bauzeit voll gesperrt und nur bis zur Baustelle anfahrbar. „Zeitweise Behinderung durch Baustellenfahrzeuge und Baulärm sind in dieser Zeit leider nicht zu verhindern“, so die Stadt Haltern. „Die Anwohner sind informiert. Um ein zügiges Voranschreiten der Arbeiten zu gewährleisten, sollte der Baustellenbereich möglichst umfahren werden und ein Parken innerhalb der Baustelle unterlassen werden.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.