Zurzeit noch schwer vorstellbar: ein Heimatfest 2021. © Blanka Thieme-Dietel (A)
Feste und Konzerte

Abgesagt oder nicht? So steht es um die Veranstaltungen in Haltern

Sinkende Inzidenzen, mehr geimpfte Menschen und immer mehr Lockerungen: Die Corona-Lage entspannt sich langsam. Wie steht es nun um die großen Feste und Veranstaltungen in Haltern am See?

„Bei einem weiteren Rückgang des Infektionsgeschehens bestehen für traditionelle, regionale Volksfeste unter freiem Himmel gute Aussichten für den Spätsommer“, teilte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) kürzlich mit. Voraussetzung dafür sei ein entsprechendes Hygienekonzept. Könnte es in Haltern am See in diesem Jahr also wieder das Heimatfest geben?

Die Stadt hüllt sich dazu derzeit in Schweigen: „Die Verwaltungsleitung wird sich demnächst unter Berücksichtigung der pandemischen Lage mit dem Thema auseinandersetzen. Deshalb können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider noch keine Informationen geben“, teilte Stadtsprecherin Sophie Hoffmeier dazu auf Anfrage mit. Immerhin: Nach einer Absage klingt das nicht. Normalerweise findet das Heimatfest immer am ersten September-Wochenende statt.

Gastronomen würden gerne Flagge zeigen

Auch ob es 2021 ein „Haltern bittet zu Tisch“ geben wird, steht noch nicht fest. „Einerseits würden wir gern Flagge zeigen und deutlich machen: Wir sind noch da“, sagt Christian Zehren, Sprecher des Halterner Hotel- und Gaststättenverbandes. „Aber zurzeit sind alle Gastronomen dabei, sich nach dem langen Lockdown erst mal selbst wieder zu finden und neu aufzustellen. Deshalb gibt es dazu noch keine konkreten Überlegungen.“

Das beliebte Gourmet-Fest auf dem Halterner Markt war 2020 bereits wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Im herkömmlichen Rahmen könne es auch 2021 höchstwahrscheinlich nicht stattfinden, so Christian Zehren, aber eine Light-Version wäre noch eine Überlegung wert.

Römertage erst wieder im kommenden Jahr

Die Römertage rund um das Römermuseum finden alle zwei Jahre statt. Eigentlich wären sie im vergangenen Jahr dran gewesen. Doch sie fielen aus. Werden sie nun in diesem Jahr nachgeholt? Nein, sagt Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock: „Nächstes Jahr werden sie aber wieder stattfinden und sind aktuell für Ende März angedacht.“ Dann startet in Haltern „Rom in Westfalen 2.0“, was zur Archäologischen Landesausstellung Nordrhein-Westfalen 2021/2022 „Roms fließende Grenzen“ gehört.

Die Römertage rund um das Halterner Römermuseum werden erst 2022 wieder stattfinden. © Eva-Maria Spiller (A) © Eva-Maria Spiller (A)

Das große Oktoberfest der Schützengilde Haltern ist derzeit noch nicht abgesagt, wie Gilde-Präsident Frank Leopold auf Anfrage mitteilte. Aber große Hoffnungen mache man sich nicht. Er könnte sich eher vorstellen, dass eine kleine Variante unter entsprechenden Voraussetzungen im Gildehaus stattfinden könnte. Normalerweise kommen rund 800 Gäste zum Oktoberfest.

Sythener Gitarrentage sollen stattfinden

Konkreter sind die Planungen der Kulturstiftung Masthoff für Veranstaltungen in diesem Jahr: So sollen die Sythener Gitarrentage am 15. und 29. August wieder im Schloss Sythen stattfinden, so Horstfried Masthoff auf Anfrage. Bei jeweils zwei Konzerten um 11 und um 17 Uhr sollen dann wieder hochkarätige Gitarristen auf der kleinen Bühne die Zuhörer begeistern.

Ab September sollen auch wieder die beliebten Lesungen mit Michael von Ahlen stattfinden. Diese werden aber nicht mehr im Heimathaus Spieker, sondern stattdessen im Ratssaal des Alten Rathauses veranstaltet werden.

Jazz-Konzert im Schloss Sythen

Darüber hinaus unterstützt die Kulturstiftung Masthoff das „Ruhr Ding“ am Silbersee II, dessen offizielle Eröffnung erst einmal verschoben wurde, und ein Jazz-Konzert im Schloss Sythen, das vermutlich am 13. Oktober im Rahmen des Münsterland Festivals stattfinden wird.

Ob die Klassik-Konzerte im Römermuseum in diesem Jahr stattfinden können, hängt vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) als Betreiber des Museums ab. Der muss erst grünes Licht geben, so Horstfried Masthoff.

Die Handwerkerleistungsschau soll an den Tagen 9. und 10. Oktober 2021 in der Seestadthalle stattfinden. © Jürgen Wolter (A) © Jürgen Wolter (A)

Die Handwerkerleistungsschau in der Seestadthalle soll stattfinden. Das hat Rainer Zinke, der Geschäftsführer des Veranstalters Messecom Nord aus Marl, mitgeteilt. 60 bis 70 Aussteller vor allem aus der Region sollen dann am 9. und 10. Oktober den Besuchern ihr Unternehmen rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren, Energie, Immobilien vorstellen können. Am dem kommenden Jahr will man die Veranstaltung dann wieder wie üblich im Frühjahr stattfinden lassen. Geplant ist außerdem der Kreativ-Vintage-Flohmarkt am 14. November (Sonntag).

Für die Konzert-Reihe „Sommer am See“ laufen bereits die ersten Vorgespräche. Ob die Veranstaltungsreihe aber wie üblich bereits mit Beginn der Sommerferien startet oder vielleicht erst später, steht aber noch nicht fest.

Ihre Autoren
Redaktion Haltern
Benjamin Glöckner hat Germanistik und Geschichte an der Universität Duisburg-Essen studiert. Für Lensing Media arbeitet er seit 2001. Er schrieb und fotografierte schon für die Lokalredaktionen Dortmund, Münster, Selm, Dorsten und Haltern.
Zur Autorenseite
Benjamin Glöckner
Redaktion Haltern
Studium der Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Ruhr Universität Bochum. Freie Autorentätigkeit für Buchverlage. Freier Journalist im nördlichen Ruhrgebiet für mehrere Zeitungshäuser. „Menschen und ihre Geschichten faszinieren mich nach wie vor. Sie aufzuschreiben und öffentlich zugänglich zu machen, ist und bleibt meine Leidenschaft.“
Zur Autorenseite
Jürgen Wolter
Volontär
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite
Janis Czymoch
Lesen Sie jetzt