Alkohol am Steuer: Punkte, Fahrverbot und Bußgeld für Halterner

Polizei

Ein junger Halterner Autofahrer ist der Polizei bei einer Verkehrskontrolle in Lüdinghausen aufgefallen, weil sein Atem wohl nach Alkohol roch. Nach einem Test ist die Strafe nun saftig.

Lüdinghausen/Haltern

, 16.05.2020, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wer mit Alkohol am Steuer unterwegs ist, muss mit harten Strafen rechnen.

Wer mit Alkohol am Steuer unterwegs ist, muss mit harten Strafen rechnen. © dpa

Es war am Samstagmorgen (16. Mai) um 9.55. Uhr, als ein alkoholisierter Autofahrer der Polizei in Lüdinghausen ins Netz ging. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle war der 22 Jahre alte Mann auf der Straße Valve (B 58) angehalten worden, teilte die Polizei des Kreises Coesfeld mit.

Zwei Monate Fahrverbot

Die Beamten nahmen den jungen Mann mit auf die Wache. Dort wurde eine sogenannte Atemalkoholprobe fällig. Die Polizei machte zwar keine Angaben zum ermittelten Promillewert.

Das Strafmaß allerdings spricht für sich: Ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro wurde gegen den 22-jährigen Halterner verhängt.

Außerdem erwartet den jungen Autofahrer ein einmonatiges Fahrverbot. Zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei kommen außerdem noch hinzu.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt