Am Sundernfriedhof wird die Bürgerbushaltestelle regelmäßig zugeparkt

mlzBürgerbus

Parkende Autos behindern vor allem bei Beerdigungen den Bürgerbus am Sundernfriedhof. Die Stadt stellt jetzt Halteverbotsschilder auf.

Haltern

, 08.04.2019, 13:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Sundernfriedhof fährt der Bürgerbus seit der Fahrplanumstellung zu Jahresbeginn eine neue Haltestelle an. Diese wird, vor allem wenn dort Beerdigungen stattfinden, häufig zugeparkt. Auch der dort haltende Bus wurde schon von Fahrzeugen zugestellt.

„Wir haben es befürchtet“, sagt Hans Kirschbaum vom Bürgerbusverein. Auch die Zufahrtschneise, die die Stadt Haltern für den Bus angelegt hat, wird oft von parkenden Autos blockiert. Der Bürgerbusverein hat sich deswegen noch einmal an die Stadt Haltern gewandt. Vertreter des Ordnungsamtes sahen sich die Situation vor Ort an. „Dort soll jetzt mit einer entsprechenden Beschilderung und Markierung Abhilfe geschaffen werden“, sagt Hans Kirschbaum. „Der Baubetriebshof wurde damit bereits beauftragt.“

Der Bürgerbusverein appelliert an die Bürger

Der Bürgerbusverein appelliert an die Bürger, die Haltestelle frei zu lassen, um den Bürgerbus nicht zu behindern. “Sonst muss der Bus rückwärts jonglieren, wobei immer ein Piepton zur Sicherheit ertönt. Das stört natürlich auch die Trauergäste“, so Hans Kirschbaum. Bis die Schilder aufgestellt sind, wird noch etwas Zeit vergehen.

616 Fahrgäste nutzten den Bürgerbus im Monat März, davon 103 mit Schwerbehindertenausweis. Ende März führte der Bürgerbusverein außerdem seine diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Unter anderem stellte Kassenwart Oskar Krüger die finanzielle Situation dar. Dank der Werbeeinnahmen konnte wieder ein positives Ergebnis erzielt werden, das auch in Zukunft einen erfolgreichen Betrieb der Bürgerbuslinie im Rahmen der bewilligten zehnjährigen Konzession gewährleisten soll.

Eine Werbefläche auf dem Bus wird frei

Einige Posten des Vorstandes standen zur Wahl: Einstimmig im Amt bestätigt wurden die zweite Vorsitzende Karola Raffelt sowie die Beisitzer Evelyn Bergau, Helmut Abendroth und Hans Kirschbaum. Da sich die Deutsche Glasfaser Ende des Jahres aus Haltern verabschiedet, wird auch ein Werbeplatz an der Außenseite des Bürgerbusses frei. Interessenten, auch an ehrenamtlicher Fahrertätigkeit, können sich mit dem 1. Vorsitzenden Werner Mohr (Tel. 6084428) ober mit Hans Kirschbaum (Tel. 6084615) in Verbindung setzen. Das nächste Treffen des Bürgerbusvereins im Kolpingtreff findet am 16. April (Dienstag) um 19 Uhr statt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt