Angst vor Fahrraddiebstahl in Haltern ist groß

Fahrradklima-Test des ADFC

Richtig gut sind die Bedingungen für Radfahrer in Haltern nicht. Das jedenfalls ist das Ergebnis des Fahrradklima-Tests, den der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) jetzt veröffentlicht hat. Aber besonders um die Sicherheit ihres Drahtesels machen sich die Radfahrer in Haltern Sorgen.

HALTERN

, 23.02.2015, 18:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laut einer Umfrage des ADFC machen sich viele Halterner Sorgen, dass ihr Fahrrad gestohlen wird.

Laut einer Umfrage des ADFC machen sich viele Halterner Sorgen, dass ihr Fahrrad gestohlen wird.

Doch der Reihe nach. 120 Menschen, die viel oder gelegentlich in Haltern Rad fahren, haben 28 Fragen beantwortet, die sich auf die Fahrradfreundlichkeit der Seestadt beziehen. Wie der Belag auf den Radwegen ist, ob man als Radfahrer an Baustellen bequem und sicher vorbei geführt wird und wie es mit dem Winterdienst auf Radwegen aussieht, wollte der ADFC zum Beispiel wissen.

Haltern bekommt von den Radfahrern eine Durchschnittsnote von 3,47 (bewertet wurde in Schulnoten von 1 bis 6). Im Vergleich zum Fahrradklima-Test von 2012 hat sich die Note damit nur leicht verbessert (von 3,51 auf 3,47). Bundesweit liegt Haltern mit dieser Note auf Platz 98 von 292 bewerteten Städten und landesweite auf Platz 34 der 67 Kommunen mit unter 50 000 Einwohnern.

Alle fahren Fahrrad

Gut finden die Radfahrer in Haltern, dass sowohl alte als auch junge Menschen hier aufs Rad steigen (Durchschnittswert 2,2) und dass die meisten Einbahnstraßen in der Gegenrichtung für Radfahrer freigegeben sind (2,0).

Um die Sicherheit ihres Drahtesels machen sich die Radfahrer in Haltern dagegen große Sorgen. Mit einer Durchschnittsnote von 4,5 hat die Frage, ob in Haltern oft Fahrräder gestohlen werden, den schlechtesten Wert von allen sich auf die Seestadt beziehenden Fragen erhalten. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt