Bahnhof Haltern: Der Mittelbahnsteig bekommt wieder ein Dach

mlzBahnhof Haltern

Die Bauarbeiten am Halterner Bahnhof sind in vollem Gange. Nun teilte die Bahn mit, dass auf dem Mittelbahnsteig ein neues Dach geplant ist. Mit einem Unterschied zum alten.

Haltern

, 08.04.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer in diesen Tagen vom Halterner Bahnhof abfahren will, hat zurzeit nur eine Möglichkeit: Von Gleis 1. Hier halten und fahren alle Züge von und aus der Seestadt. Der Zugang zum Mittelbahnsteig über die Behelfsbrücke ist bis voraussichtlich 12. April gesperrt. Wie ein Bahnsprecher auf Anfrage mitteilte, konnte

der Bereich zum Gleis 2 bereits größtenteils modernisiert werden, der Bereich zum Gleis 3 werde aktuell modernisiert.

Die Brücke ist zurzeit gesperrt.

Die Brücke ist zurzeit gesperrt. © Ilka Bärwald

Ende 2020 soll, so hatte es die Bahn bereits zu einem früheren Zeitpunkt gesagt, die Erneuerung des Mittelbahnsteigs an den Gleisen 2 und 3 beendet sein. Im Hinblick auf die Corona-Krise teilte die Bahn mit, dass es aktuell keine Pläne bei der DB gebe, die Baustellen zu verschieben.

16 wettergeschützte Sitzplätze

Der Mittelbahnsteig erhält eine neue Ausstattung. Installiert werden neue Bodenbeläge und taktile Leitsysteme für Sehbehinderte. Darüberhinaus werde es nach Abschluss der Modernisierung ein neues Bahnsteigdach mit drei Wetterschutzhäusern sowie einem Windschutz geben. Die insgesamt 16 Sitzplätze sollen alle wettergeschützt sein. Der Bahnsteig wird auf 76 Zentimeter erhöht. Das soll den Ein- und Ausstieg erleichtern. Das neue Bahnsteigdach wird eine Länge von 69 Metern haben, das heißt, es wird mehr als 20 Meter länger sein als das alte.

Jetzt lesen

Erst nach Abschluss aller Bauarbeiten Ende 2020 erfolgt der behindertengerechte Anschluss der Park-and-Ride-Anlage durch drei neue Aufzüge. Der Zugang zum Park-and-Ride-Parkplatz durch die neue Personenunterführung auf den Mittelbahnsteig wird voraussichtlich Ende Mai 2020 freigegeben. Die Begehbarkeit der gesamten Personenunterführung soll ab August 2020 möglich sein.

Mehr als 6000 Menschen passieren den Bahnhof täglich

Täglich passieren laut Bahn rund 6.200 Reisende und Besucher den Halterner Bahnhof. Neben dem Umbau der Verkehrsstation wurde bereits im vergangenen Jahr die Empfangshalle des Bahnhofes umgestaltet, unter anderem ein beheizter Warteraum eingerichtet. Die Umgestaltungen sind Teil des Projektes „Zukunftsbahnhof“. Haltern ist neben Münster einer von zwei Bahnhöfen in NRW, die zum Zukunftsbahnhof ausgebaut werden. Alle Zukunftsbahnhöfe werden mit 100 Prozent Ökostrom betrieben. Künftig soll auch kostenloses WLAN verfügbar sein und eine verbesserte digitale Reisenden-Information.

Lesen Sie jetzt