Am Bahnsteig 1 des Halterner Bahnhofs sind die Fahrgäste schutzlos dem Wetter ausgeliefert. Das musste nun auch Margret Schaar feststellen. © Fotos: Schiebener, privat; Montage: Schiebener
Gebäude ab 20 Uhr zu

Bahnhof Haltern: Fahrgäste mit Hilfe der Polizei vor die Tür gesetzt

Den Zwischenstopp im Halterner Bahnhof nach einem schönen Tag in Münster werden Margret Schaar und ihre Schwestern so schnell nicht vergessen. Sie bekamen es nämlich mit der Polizei zu tun.

Der Bahnhof Haltern, jahrelang eine Dauerbaustelle, erhielt von Profi-Testern des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr in diesem Jahr Bestnoten. Nur die Aufenthaltsqualität lasse zu wünschen übrig, notierten sie. Das würde Margret Schaar ohne mit der Wimper zu zucken unterschreiben. Sie riskierte in ihrer Empörung fast eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Fahrgäste wollten sich nicht einschüchtern lassen

Margret Schaar: „Verhalten der Bahn ist beschämend“

Schließung um 20 Uhr soll vor Vandalismus schützen

Über die Autorin
Redakteurin
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.