Behörde kündigt drei Lärm-Tests mit Feuerwerk bei Hullern an

Lärmgutachten

Ab dem heutigen Mittwoch muss wieder mit Böller-Lärm gerechnet werden. Auf dem früheren Bundeswehrgelände bei Hullern werden Tests für ein Gutachten durchgeführt. Es folgen weitere.

Hullern

, 10.06.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Gelände der Firma Keller Pyro GmbH werden an drei Tagen Lärm-Tests durchgeführt. Ein Lärmgutachten wird erstellt.

Auf dem Gelände der Firma Keller Pyro GmbH werden an drei Tagen Lärm-Tests durchgeführt. Ein Lärmgutachten wird erstellt. © Thomas Aschwer

Im vergangenen Dezember hatte es Beschwerden aus der Nachbarschaft gehagelt, als auf dem früheren Bundeswehrgelände in Olfen Feuerwerk-Tests durchgeführt worden waren. Bürger aus Hullern und Olfen hatten sich über die tagelange Knallerei und den Lärm beschwert. Die Bezirksregierung in Münster versprach eine Überprüfung der Situation. Und die nimmt jetzt spürbare Formen an.

Auf dem Prüfplatz der Firma Keller Pyro GmbH sollen an drei Terminen Feuerwerkskörper gezündet werden, teilte die Behörde am Dienstag mit. Dies geschehe im Rahmen von Tests, die für das Erstellen eines Lärmgutachtens erforderlich seien. Los geht es am heutigen Mittwoch (10. Juni).

Prüfplatz zur Qualitätssicherung von Feuerwerk

Die Firma Keller Pyro GmbH betreibt auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände einen Prüfplatz zur Qualitätssicherung von pyrotechnischen Gegenständen. Grundlage dafür ist laut Bezirksregierung eine Genehmigung aus dem Jahr 2009 für eine Anlage nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz. Die Behörde fordert nun vom Betreiber eine Überarbeitung und Ergänzung des Lärm-Gutachtens.

Im Dezember 2019 hatte es bereits einen Ortstermin gegeben. Vorläufiges Ergebnis der Prüfung ist eine Begrenzung der Lärmbelästigungen in Absprache mit dem Betreiber.

Weitere Feuerwerkstests sind für Dienstag (16. Juni) und Mittwoch (17. Juni) geplant. Eine Uhrzeit wurde für keinen der drei Tests angegeben.

Nach Fertigstellung des Lärmgutachtens wird die Bezirksregierung den Sachverhalt abschließend bewerten und regeln, „damit die Anforderungen der technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm sicher gewährleistet werden“, heißt es.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt