"Beliebte" Tankstelle - Vier Überfälle in neun Monaten

Polizei erhofft Zeugenhinweise

HALTERN Mittlerweile kann man es als Überfall-Serie bezeichnen. Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr wurde die Shell-Tankstelle an der Weseler Straße überfallen. Am Sonntagabend gegen 20 Uhr schlug wieder ein bewaffneter Täter zu.

von Von Irene Stock

, 12.10.2009, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum vierten Mal in diesem Jahr Tatort eines Überfalls: Die Shell-Tankstelle an der Weseler Straße.

Zum vierten Mal in diesem Jahr Tatort eines Überfalls: Die Shell-Tankstelle an der Weseler Straße.

„Aus Sicht der Täter liegt die Tankstelle günstig“, erklärt Polizeipressesprecher Michael Franz die „Beliebtheit“. An einer großen Straße und nahe eines Autobahnzubringers gelegen, das ermögliche eine schnelle Flucht. Dagegen spricht allerdings, dass der/die Täter immer zu Fuß flüchteten. Deshalb geht die Polizei auch nicht unbedingt davon aus, dass es sich bei den Räubern um Auswärtige handelt. Vier Überfälle in neun Monaten – veranlasst das die Polizei zu einer Taktik, um die Serie zu stoppen? „Wir können nicht jemanden rund um die Uhr abstellen“, sagt Franz. Auch stehe es der Polizei nicht zu, den Pächter/Besitzer auf Sicherungsmaßnahmen hinzuweisen. Fakt ist allerdings, dass der Tankstellen-Bereich nicht videoüberwacht ist und bei allen Überfällen die Täter abends den Verkaufsraum betreten konnten. 

Lesen Sie jetzt