Brandmeldeanlage ruft Feuerwehr an der Hullerner Straße gleich zwei Mal auf den Plan

IGBCE

Die Brandmeldeanlage im IGBCE-Bildungszentrum ist am frühen Dienstagmorgen ausgelöst worden. Daraufhin rückten Feuerwehr und Polizei aus. Dasselbe passierte Stunden später nochmal.

Haltern

, 14.01.2020, 10:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brandmeldeanlage ruft Feuerwehr an der Hullerner Straße gleich zwei Mal auf den Plan

Am Dienstagmorgen hat eine Brandmeldeanlage an der Hullerner Straße die Feuerwehr auf den Plan gerufen. © Eva-Maria Spiller

Weil die Brandmeldeanlage am Dienstag gleich zwei Mal Alarm schlug, musste die Feuerwehr in Haltern zwei Mal zum Adolf-Schmidt-Bildungszentrum der IGBCE an der Hullerner Straße ausrücken. Auch die Polizei war vor Ort.

Zunächst hatte die Anlage am Morgen gegen 9.11 Uhr die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Grund für den Einsatz war allerdings kein Feuer, sondern Wartungsarbeiten an einer Kühlanlage, bei denen es laut dem Leiter der Feuer- und Rettungswache Haltern, Werner Schulte, zu einer Staubentwicklung gekommen ist.

Seites der IGBCE hieß es, dass die Arbeiter vor ihrem Einsatz vergessen hatten, Bescheid zu sagen, dass der Rauchmelder für die Arbeiten außer Betrieb genommen werden soll. Weiter sei laut Feuerwehr nichts passiert.

Im Einsatz waren neben mehreren Feuerwehr-Fahrzeugen und der Polizei ein Rettungswagen, die ohne zum Einsatz zu kommen, wieder abrückten.

Stunden später, um 15.42 Uhr, schlug dann ein Feuermelder in einer Zwischendecke des Gebäudes Alarm. Daraufhin hat die Feuerwehr die Decke geöffnet, konnte allerdings keinen Brand feststellen, so Werner Schulte, der von einer Fehlfunktion ausgeht.

Lesen Sie jetzt