Volkshochschule

Corona-Blog: Halterner können Erfahrungen in der Pandemie teilen

Die AG Arbeit und Leben sucht Halterner, die auf einer Online-Plattform ihre persönlichen Corona-Geschichten teilen wollen. Zum Schluss der Aktion sollen alle Beiträge gedruckt werden.
Im Corona-Blog können Halterner ihre persönlichen Gedanken zum Leben während der Krise veröffentlichen. © Anne Schiebener

Die Corona-Pandemie betrifft alle Bereiche des persönlichen Lebens. Kurzarbeit, Schulschließungen und Einsamkeit haben für jeden unterschiedliche Folgen. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben in Haltern am See möchte ein Forum schaffen, indem eine gesellschaftliche Be- und Verarbeitung der Pandemie angesprochen werden kann.

„Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger aus Haltern am See dazu einladen, einen Beitrag zu schreiben oder aufzunehmen und diesen in unserem Blog zu teilen“, sagt VHS-Leiterin Esther Joy Dohmen. Einen ersten Beitrag dazu hat Bürgermeister Andreas Stegemann geschrieben.

Online Pandemie-Blog soll am Ende der Aktion gedruckt werden

Ziel des Blogs ist eine nachhaltige, etwas leisere und nachdenklichere Form der Auseinandersetzung mit der Corona-Krise anzubieten. Jeder Beitrag, der den Regeln entspricht, wird veröffentlicht. Die Möglichkeit, auf andere Beiträge zu reagieren und zu kommentieren, gibt es nicht.

Zunächst ist geplant, den Blog bis Ende März offen zu halten. Im Anschluss an die Aktion sollen die Beiträge in einer angemessenen Form präsentiert werden. Dazu wird auch eine Darstellung als Printversion gehören.

  • Den Corona-Blog erreichen Sie unter dieser Internetadresse: https://padlet.com/edohmen/hdkh21s0z3rbvl7y
  • Um einen Beitrag zu erstellen, klicken Sie einfach auf das Kreuz unten rechts in der Ecke. Nach einer Sichtung werden die Moderatoren Ihren Beitrag freischalten.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt