Am Schulzentrum an der Holtwicker Straße wird der Unterrichtsbeginn zeitversetzt. © www.blossey.eu
Schulzentrum

Corona: Halterner Gymnasium und Realschule entzerren Unterrichtsstart

Das Joseph-König-Gymnasium und die Alexander-Lebenstein-Realschule bieten ab dem 14. Dezember zeitversetzten Unterrichtsbeginn an. Damit wird nicht nur der Schulbusverkehr entzerrt.

Unterricht in den nordrhein-westfälischen Schulen kann ab sofort bereits um sieben Uhr morgens beginnen. Das gab NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) bei einer Online-Pressekonferenz bekannt. Die Regelung hat einen Hintergrund: Es geht darum, das Gedränge in den Schulbussen und vor dem Unterricht zu entzerren. Das Joseph-König-Gymnasium und die Alexander-Lebenstein-Realschule nehmen das Angebot an. Unterricht an beiden Schulen beginnt ab dem 14. Dezember wechselweise zwischen 7 und 9 Uhr.

Ulrich Wessel, Leiter des Gymnasiums, sagt dazu: „Über den Schulträger ist das Angebot der Vestischen an uns herangetragen worden, im Wechsel mit der Realschule einen zeitversetzten Unterrichtsbeginn anzubieten. Voraussetzung sei, dass das Stundenraster eingehalten werde.“

Überfüllte Schulbusse bereiteten Sorgen

Schon vor der Entscheidung des Ministeriums hatten Gymnasium und Realschule auf Bitten von Eltern und Schülern diesen Vorschlag an die Stadt herangetragen. Vor allem die überfüllten Schulbusse bereiteten den Eltern Sorgen. Die Vestische hatte bislang punktuell zusätzliche Busse eingesetzt. „Jetzt aber verfügt sie über weitere Kapazitäten“, ist Ulrich Wessel froh.

Diesem Angebot wollen sich die beiden weiterführenden Schulen nicht entziehen. Zumal die Corona-Fallzahlen auf hohem Niveau stagnieren. Auf diese Weise könnten die Schulen dazu beitragen, das Gedränge zu Schulbeginn und am Schulschluss zu verringern, sagen die beiden Schulleiter Ulrich Wessel und Frank Cremer. Rund 2000 Kinder und Jugendliche besuchen die beiden Schulen.

Los entschied, wer wann beginnt

Zunächst wird es bis Ende des Halbjahres im Wechsel mit der Realschule einen versetzten Unterrichtsbeginn geben. Die Schulen teilten mit, dass diese Maßnahme aber auch im zweiten Schulhalbjahr notwendig sein könnte. Die Abfolge wurde durch Losentscheid bestimmt.

So gestaltet sich der versetzte Unterrichtsbeginn:

  • Joseph-König-Gymnasium: Verspäteter Unterrichtsbeginn um 8.40 Uhr am 14. bis 18. Dezember und 7. und 8. Januar, 18. bis 22. Januar. Regulärer Unterrichtsbeginn um 7.50 Uhr vom 11. bis 15. und 25. bis 29. Januar.
  • Alexander-Lebenstein-Realschule: Verspäteter Unterrichtsbeginn um 8.40 Uhr am 11. bis 15. Januar und 25. bis 29. Januar. Regulärer Unterrichtsbeginn am 14. bis 18. Dezember, 7. und 8. Januar und am 18. bis 22. Januar.

Die Joseph-Hennewig-Hauptschule sowie das Hans-Böckler-Berufskolleg/Dependance Haltern beteiligen sich nicht am versetzten Unterrichtsbeginn. Dagmar Perret, Schulleiterin an der von 320 Schülern besuchten Joseph-Hennewig-Hauptschule, erklärt: „Schulintern ist das nicht umzusetzen, sondern nur im Wechsel zweier Schulen. Wir halten an unseren Unterrichtszeiten fest.“ Für Stundenplaner wäre das sonst eine nur schwer zu lösende Aufgabe.

Das Berufskolleg dagegen habe bereits versetzten Unterricht, sagt Schulleiterin Kathrin Ollas. „In unseren drei Fachbereichen beginnen wir 15 Minuten versetzt.“ Das sei bereits vor der Corona-Pandemie so gewesen, „um den Andrang in der Cafeteria zu entzerren“.

Ihre Autoren
Redaktion Haltern
Haltern am See ist für mich Heimat. Hier lebe ich gern und hier arbeite ich gern: Als Redakteurin interessieren mich die Menschen mit ihren spannenden Lebensgeschichten sowie ebenso das gesellschaftliche und politische Geschehen, das nicht nur um Haltern kreist, sondern vielfach auch weltwärts gerichtet ist.
Zur Autorenseite
Elisabeth Schrief
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt