Neujahrsempfang

Corona-Pandemie: Stadt Haltern sagt Neujahrsempfang im Januar ab

Der für den 17. Januar 2021 geplante Neujahrsempfang der Stadt Haltern am See und das damit verbundene Neujahrskonzert der Musikschule muss leider ausfallen. Der Grund liegt auf der Hand.
Bezirksschornsteinfeger Michael Wollbrink (l.) überbrachte Bürgermeister Andreas Stegemann die besten Wünsche seiner Kolleginnen und Kollegen. © Stadt Haltern

Für viele Halterner war der alljährlich im Januar stattfindende Neujahrsempfang ein Pflichttermin. Gern hätte auch auch der neu gewählte Bürgermeister Andreas Stegemann (CDU) den Termin wahrgenommen, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Doch die Corona-Pandemie lässt dem Verwaltungschef keine Alternative.

„Aus Gründen des Pandemieschutzes bleibt uns keine Wahl“, erklärt Bürgermeister Andreas Stegemann. „Sinn des Empfanges ist es ja gerade, dass sich die Bürgerinnen und Bürger zu diesem traditionellen Termin treffen und in der persönlichen Begegnung unterhalten können. Und genau diese Art der Kontakte müssen wir leider vermeiden“, bedauert der Bürgermeister.

Silvester-Botschaft an die Bürger geplant

Darüber hinaus wäre auch ein Einüben der Musikbeiträge in Form von größeren Ensembles pandemiebedingt ausgeschlossen, so dass ohnehin nur eine abgespeckte Variante denkbar gewesen wäre.

Er hofft natürlich auf das Jahr 2022, in dem es möglichst wieder einen klassischen Empfang geben soll. Gleichzeitig kündigte Andreas Stegemann an, sich mit einer Videobotschaft zu Silvester an die Menschen in unserer Stadt zu wenden.

Zum obligatorischen Neujahrsempfang gehörte auch die Anwesenheit einiger Schornsteinfeger, die allen Bürgerinnen und Bürgern auf diese Weise Glück bringen wollten. Weil das nun auch wegfällt, ist Bezirksschornsteinfeger Michael Wollbrink bereits bei Andreas Stegemann zu einem Kurzbesuch gewesen. „Als Vertreter für meine Kolleginnen und Kollegen war mir wichtig, wenigstens so die besten Grüße und Wünsche zu überbringen“, erklärte Wollbrink.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.