Das Halterner Reformhaus Kaubisch hat an neuem Standort eröffnet

mlzMerschstraße 9

Das Reformhaus Kaubisch ist umgezogen. Zwei Tage früher als geplant standen nun die Türen offen. Stammkunden staunten: „Wunderschön!“

Haltern

, 23.06.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Reformhaus Kaubisch siedelte sich 2014 in Haltern an und ist heute eine von 22 Filialen des Familienunternehmens. Der Halterner Standort entwickelte sich so gut, dass Günter Kaubisch bereits vor über einem Jahr die Fühler nach einem größeren Ladenlokal ausstreckte. „Ich habe mehrere Anläufe genommen“, sagte er am Tag der Wiedereröffnung gegenüber der Halterner Zeitung, „und schließlich ein perfektes Ladenlokal und einen idealen Vermieter gefunden.“

Das Reformhaus Kaubisch zog von der Merschstraße 4 zur Merschstraße 9 in die früheren Geschäftsräume von Elektro Philipps. Eigentlich sollte am 25. Juni Eröffnung sein, es klappte jedoch schon zwei Tage früher. Bis Mitte des Jahres 2021 wollen sich beide Geschäfte die Räume teilen (an der linken Seite des Gebäudes ist ein neuer Eingang zu Philipps). Tim Philipps allerdings will sich mit seinem Geschäft an einem neuen Standort in der Halterner Innenstadt niederlassen.

Reformhaus vergrößert Ladenfläche auf 120 Quadratmeter

Mit dem Umzug vergrößert sich die Fläche des Reformhauses von vorher 50 auf 120 Quadratmeter. „Wir haben damit auch unsere Sortimente unter anderem im Bereich Nahrungsergänzungsmittel und Naturkosmetik weiter ausgebaut“, erklärt Günter Kaubisch. Es gebe dazu viele neue Artikel, die man sonst in Haltern nicht finde. So wurde beispielsweise ein regionaler Anbieter von Kosmetikartikeln aufgenommen. Und auch der Bereich Biolebensmittel ist erweitert worden.

„Was wir verkaufen, leben wir auch“, betont Debora Meli von der Geschäftsleitung. Deshalb wurde selbst bei der Ausstattung des Geschäftes auf Nachhaltigkeit Wert gelegt. Die Waren stehen alle in Regalen aus massivem Holz, Kunden wandeln über ressourcenschonenden Bodenbelag und das Licht fällt aus LED-Lampen auf Waren und Interieur.

Günter Kaubisch lobt die Qualitäten der Einkaufsstadt

Kunden lobten am Eröffnungstag die Wohlfühl-Atmosphäre und die ungewohnte Großzügigkeit. Kein Vergleich zu der Enge auf 50 Quadratmetern vor dem Umzug. Die Zufriedenheit über mehr Platz, neuem Ambiente und größerem Angebot drückte sich am Eröffnungstag immer wieder durch Kundenkomplimente aus.

Aber auch Günter Kaubisch schwärmt: „Ich bin von Haltern total überzeugt.“ Haltern am See sei eine funktionierende Stadt mit Charme, Kaufkraft und einer funktionierenden Infrastruktur. „Hier passiert etwas, das macht uns und unserem Team Spaß“, sagt er.

Das Familienunternehmen Kaubisch existiert seit 95 Jahren und wird in dritter Generation geführt. Die Nähe zu den Kunden sei ihnen wichtig, betont Debora Meli. „Wir kennen alle unsere Stammkunden an allen 22 Standorten.“ Zu finden sind Kaubisch-Reformhäuser mit Lebensmitteln, Naturkosmetik, Naturarzneimitteln und weiteren Produkten an Rhein und Ruhr sowie in Bad Pyrmont und Bamberg.

Lesen Sie jetzt