Rückblick

Das waren die fünf meist gelesenen Geschichten im Jahr 2020 in Haltern

Ob Wahl, Unfall oder Polizeieinsatz - auch in 2020 gab es in Haltern am See viele spannende Geschichten. Wir zeigen Ihnen, welche fünf Berichte am häufigsten gelesen wurden.
Spannende Geschichten hatte auch das Jahr 2020 in Haltern zu bieten. © Foto: Jürgen Wolter

Platz 5: Windrad an der B58 verliert Rotorblatt

Das Rotorblatt eines Windrads an der B58 in Haltern am See ist am 20. April vom Wind zerfetzt worden. Mehrere größere Teile krachten zu Boden.

Platz 4: Zwei Festnahmen bei SEK-Einsatz in Haltern

Am 2. Dezember wurden Anwohner der Vogelsbergsiedlung in den frühen Morgenstunden durch laute Explosionsgeräusche geweckt. Die Polizei bestätigte einen Einsatz. Auch ein Sondereinsatzkommando (SEK) war beteiligt.

Platz 3: Drei Schwerverletzte bei Unfall in Sythen: Vier Fahrzeuge kollidiert

Bei einem Unfall mit vier Fahrzeugen waren am 16. August auf der Münsterstraße in Sythen drei Menschen schwer verletzt worden. Die Strecke auf Höhe des Silbersees II blieb zwei Stunden gesperrt.

Platz 2: Der Wahltag in Haltern: Stegemann Bürgermeister, CDU stärkste Kraft im Rat

Die Halterner waren am 13. September zur Kommunalwahl aufgerufen. Wir haben live berichtet und waren für Sie bis in den Abend live dabei.

Platz 1: Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz in Haltern-Sythen

Am Samstag gegen Mittag sind in der Nähe des Halterner Mühlenbachs zwei Segelflugzeuge zusammengestoßen und abgestürzt. Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Zwei Menschen kamen ums Leben.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt