Tiefe Spurrillen, vermutlich durch schwere Maschinen verursacht, sind auf diesem Weg in der Hohen Mark bei Lavesum zu erkennen.
Tiefe Spurrillen, vermutlich durch schwere Maschinen verursacht, sind auf diesem Weg in der Hohen Mark bei Lavesum zu erkennen. © privat
Waldgebiet Haard

Debatte um illegale Mountainbike-Strecken erregt die Gemüter in Haltern

Die Debatte um illegale Mountainbike-Strecken in der Haard sorgt für Zündstoff. RVR-Förster Harald Klingebiel sorgt sich um den Wald- und Naturschutz, Biker fühlen sich angeprangert.

Dabei sind Biker, die abseits der vorgegebenen Wege ihren Kick suchen, keine neue Erscheinung. Doch die Dimensionen seien mittlerweile andere. „Die Zerstörung und Bodenerosion hat an manchen Stellen schlichtweg erschreckende Ausmaße angenommen“, hatte RVR-Förster Harald Klingebiel, der sich ausschließlich über rücksichtlose Biker ärgert, bemerkt (wir berichteten).

Materieller Schaden am Rad

Kreative, nachhaltige Konzepte

Über den Autor
Redaktion Haltern
1982 in Haltern geboren. Nach Stationen beim NRW-Lokalfunk, beim Regionalfernsehen und bei der BILD-Zeitung Westfalen 2010 das Studium im Bereich Journalismus & PR an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erfolgreich beendet. Sportlich eher schwarz-gelb als blau-weiß orientiert. Waschechter Lokalpatriot und leidenschaftlicher Angler. Motto: Eine demokratische Öffentlichkeit braucht guten Journalismus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.