Der Monat April 2020: Das waren die Highlights in Haltern © Grafik: Klose
Jahresrückblick

Der April 2020 in Haltern: Windrad und weltweite Rückholaktionen

Das Osterfest konnte im April 2020 nur im kleinen Kreis gefeiert werden. Trotzdem gibt es immer mehr Corona-Lockerungen. Außerdem hat ein Windrad in Haltern für Aufsehen gesorgt.

Im April 2020 stand das erste große Fest während der weltweiten Corona-Pandemie an. Ein Osterfest mit der gesamten Familie, abendliche Osterfeuer und die bunte Eiersuche für die Kleinen mussten in diesem Jahr ausfallen.

Trotzdem gab es einige Corona-Lockerungen in der Wirtschaft und Bildung. Dafür gab es aber auch eine neue Pflicht für alle: Maske tragen im öffentlichen Leben. Außerdem wichtig im April 2020: Der Flügel eines Windrads wurde komplett zerfetzt.

Top 1: Wind zerfetzt das Rotorblatt eines Windrads an der B58

Drei laute explosionsartige Geräusche haben am 20. April 2020 viele Halterner aufgeschreckt. Der Grund ist kilometerweit zu sehen: Ein Rotorblatt eines Windrads an der B58 ist abgeknickt. Gespalten hängt er von der Narbe herunter. Grund waren starke Windböen.

Wenige Tage später haben die Reperatur-Arbeiten am zerstörten Windrad begonnen. Solange das defekte Rotoblatt abgebaut wurde, musste die Bundesstraße 58 gesperrt werden. „Das Risiko ist zu groß, dass weitere schwere Teile auf die Straße fallen“, sagte Werner Schulte, der Leiter der Halterner Feuerwache.

Nach der Havarie in Haltern wird die Forderung nach mehr Sicherheit laut. Windkraftanlagen können ohne bundesweit einheitliche Kontrollen betrieben werden. Anders als beim Auto gibt es keinen TÜV. Im Jahr 2020 gab es bis zum April bereits 7 Windrad-Unfälle.

Top 2: Filmabend im Autositz statt Kinosessel ist ein voller Erfolg

Normalerweise ist der Bikertreff Vogel eine beliebte Anlaufstelle für Motorradfahrer, doch ab dem 6. April 2020 wurde der Treff an der Marler Straße zum Mekka für Filmfans, die seit dem Ausbruch des Coronavirus unter Kino-Entzug leiden. Zwischen Marl und Hamm-Bossendorf wurde ein Autokino eingerichtet.

Vor allem Familien nutzten die Gelegenheit. So auch Anja und Daniel Wortmann, die mit ihrem Kindern Simon und Sarah aus Haltern zum Bikertreff gefahren sind. „Wir sind heute mit vier Familien zusammen hier. So können wir, wenn auch mit Abstand, endlich mal wieder was zusammen machen.“

Top 3: Gestrandete Halterner und ihr Weg zurück in die Heimat

Der Halterner Marcus Mänz verbrachte mit seiner Freundin Maresa Wölk einen Traumurlaub in Asien – bis das Coronavirus für trübe Stimmung sorgte. Zunächst strandete das Paar auf Bali und bemühte sich über die Initiative des Auswärtigen Amts zurück in die Heimat zu gelangen. Einige Tage später landeten sie heilfroh in Frankfurt. „Wenn es mich erwischt, dann lieber hier als auf Bali“, sagt Marcus Mänz.

Luzia Gerding (22) aus Haltern hat ein Praktikum in Peru gemacht. Das Land ist mit den steigenden Corona-Fällen schnell überfordert: Es gibt nur 400 Intensivbetten. Als Folge werden Flughäfen geschlossen und Luzias eigentlicher Flug am 20. April somit storniert. Sie steckte fest.

Mit Hilfe der deutschen Botschaft konnte sie schließlich zurück nach Deutschland fliegen. Kostenlos war das jedoch nicht. Einige Tage nach ihrer Ankunft in der Heimat hat Luzia Gerding die Rechnung des Auswärtigen Amts für den Flug erhalten.

Weitere wichtige Corona-Themen im April 2020

Halterner Gesichter und ihre Geschichten im April 2020

In dieser Bilderstrecke sind die Gesichter des Monats mit den Geschichten zusammengefasst, die sie im April 2020 bewegt haben.

Fotostrecke

April 2020: Halterner Gesichter und ihre Geschichten


Weitere wichtige Nicht-Corona-Themen im April 2020

Blaulicht im April 2020: Verunglückter Radfahrer und Küchenbrand

Als ein Halterner Radfahrer am 5. April 2020 den Nordwall auf einem Zebrastreifen überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto. Der Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Am 26. April kam es in Haltern am See zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr in einem Zweifamilienhaus am Schwalbenweg. Die Feuerwehr Haltern rückte mit drei Löschzügen sowie mit dem Rettungsdienst und der Polizei in den Halterner Westen aus. Gemeldet war ein Küchenbrand. Verletzt wurde niemand.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt