Der Bootssteg an der Stever ist wieder einsatzfähig

Bootssteg

Lange hing er schräg im Wasser und konnte nicht benutzt werden: Für den Bootssteg am Alten Garten gibt es jetzt eine Lösung.

Haltern

, 09.08.2019, 10:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bootssteg an der Stever ist wieder einsatzfähig

Der Bootssteg an der Stever ist wieder benutzbar. © Jürgen Wolter

Lange genug hat’s gedauert: Am Bootsanleger des Bootshauses Alter Garten können die Boote jetzt wieder über einen neuen Metall-Bootssteg zu Wasser gelassen werden. Im Frühjahr ist ein neuer Bootssteg angebracht worden, der inzwischen auch richtig befestigt ist.

Vor einem Jahr hatte Leser Franz Engel auf den Zustand des alten Metallsteges aufmerksam gemacht, der schräg im Wasser lag und nicht mehr betreten werden konnte.

Metallsteg wurde neu befestigt

Der Edelstahlsteg sei nur eine zusätzliche Serviceleistung, darauf hatte seinerzeit Helmut Kuchel von der Betreibergesellschaft hingewiesen. Eigentlich sei nur der Holzsteg die mit der Stadt abgesprochene Lösung gewesen.

Inzwischen wurde der Metall-Steg einige Meter flussaufwärts wieder neu installiert. „Auch dabei gab es zunächst Probleme mit der Befestigung“, sagt Stadtsprecher Georg Bockey. Die Stadt Haltern ist mit 20 Prozent an der Betreibergesellschaft des Bootshauses Alter Garten beteiligt.

„Wir wollten jetzt eine Lösung schaffen, die auch Bestand hat,“ sagt Georg Bockey.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Stevermündung

„Diesen Bootssteg kann man nicht benutzen“

Idyllisch liegt das Bootshaus Alter Garten gegenüber dem Lakeside Inn an der Stevermündung. Der Steg zum Fluss bereitet aber erneut Probleme. Jetzt kündigt der Betreiber eine Lösung an. Von Jürgen Wolter

Lesen Sie jetzt