Der Februar 2020: Das waren die Highlights in Haltern © Grafik: Martin Klose
Jahresrückblick

Der Februar 2020 in Haltern: Sturm Sabine und Deckeneinsturz im Discounter

Ein Orkantief fegt durch die Stadt und hört auf den Namen Sabine. Ein ebenfalls immer stärkerer Wind fegt durch die Regale: Die ersten Corona-Hamsterkäufe beginnen Ende Februar 2020.

Während im Januar noch die Neujahresschwimmer verkleidet in den See gesprungen sind, haben im Februar 2020 die Jecken mit ihren bunten Kostümen die Stadt eingenommen. Außerdem haben zwei Sturmtiefs Haltern ordentlich durchgewirbelt. Ebenfalls wichtig im Februar 2020: Eine neue Packstation sorgte für Irritation, die Decke im Kodi stürzte ein und in Drogerien und Baumärkten sorgten erste Hamsterkäufe für leere Regale.

Top 1: Orkan „Sabine“ wirbelte das Leben in Haltern durcheinander

Im gesamten Kreisgebiet hat Sturmtief „Sabine“ für 170 Feuerwehreinsätze gesorgt. „Hauptsächlich wegen abgebrochener Äste, umgestürzter Bäume oder losen Fassaden- und Dachteilen“, hieß es. Die Befürchtung, der Sturm reihe sich in die Schadensstärke von Kyrill, Ela oder Friederike ein, habe sich nicht bestätigt.

Die Nachwirkungen von Sturmtief Sabine waren jedoch noch Wochen später zu spüren. Das Orkantief sorgte für einen Stromrekord in der Windenergie. Ein weniger erfreulicher Nebeneffekt: Der Sturm hat die Nester von giftigen Raupen aus den Bäumen geweht. Allein die Berührung mit den Härchen der Eichenprozessionsspinner sorgt für starken Juckreiz auf der Haut. Und für Frust bei den Halternern.

Kurze Zeit nach Sturmtief Sabine ist der nächste Orkan durch Haltern gefegt. Auch „Victoria“ sorgte für zahlreiche Einsätze bei der Halterner Feuerwehr. Im Vergleich zu Sabine habe Victoria aber für weniger Einsätze in Haltern gesorgt.

Top 2: Neue Packstation sorgte für Irritation und Frustration

Im Februar 2020 wurde eine zweite DHL-Packstation am Rewe an der Weseler Straße in Haltern in Betrieb genommen. Der Start verlief jedoch alles andere als reibungslos. Als Manfred Breuer eine Bestellung dorthin schicken lassen wollte, stieß er auf unerwartete Probleme. „Ich habe die Nummer der Station im Internet nicht gefunden“, sagt Breuer. Vor Ort auf dem Display der Packstation habe die Nummer 181 gestanden.

Doch statt in Haltern tauchte die Nummer 181 bei der Web-Suche plötzlich in Bochum-Wattenscheid auf. Die DHL-Mitarbeiterin bestätigte, dass die neue Packstation online noch nicht auftauchte. Wenn er die 181 auswähle, könne DHL nicht garantieren, dass das Paket nicht doch in Bochum lande, hieß es.

Top 3: Komplette Decke im Discounter Kodi eingestürzt

Die Mitarbeiterin des Haushaltsdiscounters Kodi stand an der Kasse, als sich am 15. Februar plötzlich die abgehängte Decke bewegte und schlagartig einstürzte. „Bloß raus hier“, habe sie gedacht. Ihre Kollegin hielt sich gerade im Büro im Obergeschoss auf. Auch drei Kunden befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch im Laden.

Die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk und die Polizei eilten zur Rekumer Straße. Sowohl die beiden Mitarbeiterinnen als auch die drei Kunden konnten sich aus dem Trümmerfeld retten. Die Kunden erlitten leichte Verletzungen. Der Laden glich einem wüsten Trümmerfeld.

Halterner Gesichter und ihre Geschichten im Februar 2020

In dieser Bilderstrecke sind die Gesichter des Monats mit den Geschichten zusammengefasst, die sie im Februar 2020 bewegt haben.

Fotostrecke

Februar 2020: Halterner Gesichter und ihre Geschichten

Innovativste Lösung im Februar 2020: Digitaler Bon

Seit Anfang des Jahres gilt in Deutschland die Kassenzettel-Pflicht – auch beim Brötchenverkauf. Der Bäcker Berthold Brinkert hält die Bonpflicht für sinnlos und als unnötigen Müll. Seine Lösung: Seit Februar bietet er seinen Kunden einen digitalen Kassenzettel an. Damit hat der Unternehmer einen Weg gefunden, die Nachteile der Kassenbonpflicht zu umgehen.

Emotionalste Geschichte: Comedian gedenkt verstorbener Halternerin

Anfang Dezember ist die junge Halternerin Michelle Wischermann bei einem Autounfall gestorben. Ihr Idol, Comedian Felix Lobrecht, trauerte im Februar öffentlich um das Mädchen. Die 19-Jährige hatte sich die Unterschrift des Comedian auf den Unterarm tätowieren lassen.

And the Oscar 2020 goes to …

Nicht nur Amerika hat im Februar diesen Jahres die in der Filmbranche begehrte Trophäe verliehen. Inspiriert von Filmen der Vergangenheit prämierte die Lokalredaktion Haltern die lokalen Gewinner – für starkes Auftreten, inspirierende Ideen oder großes Scheitern.

Fotostrecke

Die lokale Oscarverleihung

Blaulicht in Haltern im Februar 2020: Schwerer Verkehrsunfall

Auf der Münsterstraße in Höhe Sythen ist am 23. Februar ein Autofahrer schwer verunglückt. Der 39-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, ein Hubschrauber wurde ebenfalls angefordert.

Wie die Polizei mitteilte, soll der 39-Jährige aus Herne kommen. Er war mit seinem Fahrzeug auf gerader, aber regennasser Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann am Fahrbahnrand mit einem Baum kollidiert.

Ausblick auf die kommenden Monate in 2020

Anfang Februar wurde noch über die Grippewelle gesprochen, Ende Februar wurde sie schon als Coronavirus betitelt. Panik und Hamsterkäufe waren die Folge. Angefangen hat alles mit Desinfektionsmittel in Drogerien und Atemschutzmasken im Baumarkt. Ein erster Ausblick, was uns in den kommenden Monaten im Jahr 2020 erwarten wird.

Über die Autorin
Volontärin
In der Grafschaft Bentheim aufgewachsen, während des Journalismus-Studiums in NRW verliebt. Danach über 2 Jahre in Kanada gelebt und jetzt wieder zurück im Lieblingsbundesland. Seit 2020 Volontärin bei Lensing Media
Zur Autorenseite
Anne Schiebener

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.