Der Teich am Siebenteufelsturm wird jetzt saniert

mlzTeich am Turm

Seit Monaten liegt er schon trocken und bietet keinen schönen Anblick: Der Teich am Siebenteufelsturm wird jetzt saniert.

Haltern

, 28.08.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zuletzt enthielt er nur noch eine Wasserpfütze, die für die Tauben als Trinkwasser herhalten musste: Seit Monaten ist der Teich am Siebenteufelsturm trockengelegt. Er hatte ein Leck.

Was genau die Ursache dafür war, dass er den Wasserstand nicht halten konnte, war lange unklar. Erst eine genaue Inspektion machte klar, wo die wahrscheinliche Ursache für den Wasserschwund lag: nicht im betonierten Teichbecken, sondern in der Mauer, über die das Wasser in den Teich fließt.

Zuflussrinne war undicht

Das Wasser fließt über eine Rinne oberhalb der rot verklinkerten Mauer in den Teich. Diese war zuletzt undicht und Wasser sickerte in das Mauerwerk. „Die Rinne wird jetzt abgedichtet“, sagt Stadtsprecher Georg Bockey auf Anfrage. In dieser Woche haben Kai Hurtner und Alexander Mertmann vom Malerbetrieb Hurtner aus Dülmen damit begonnen, die Rinne zu säubern und abzudichten. Anschließend wird sie noch eine Schutzimprägnierung erhalten.

„Vorher werden die Mitarbeiter unseres Baubetriebshofes aber noch die Fugen der Mauer erneuern“, so Georg Bockey. Bis die Arbeiten abgeschlossen werden, könne es noch rund drei Wochen dauern, so der Stadtsprecher.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Keine Mehrheit im Ausschuss

Eltern möchten, dass die Stadt die Bolzplatz-Schließung an der Römerstraße zurücknimmt