Schneefall und Glätte

Deutscher Wetterdienst: So sieht die Unwetterwarnung für Haltern aus

Wintereinbruch: Der Deutsche Wetterdienst hat für Haltern eine Unwetterwarnung herausgegeben. Es muss mit viel Schnee gerechnet werden. Auch der Katastrophenschutz bereitet sich vor.
Der Hellweg zwischen Haltern und Sythen im Schnee © Foto (Archiv) Kevin Kindel

Der Deutsche Wetterdienst hat wegen des erwarteten heftigen Wintereinbruchs die höchste Unwetterwarnstufe für Teile Westfalens ausgegeben. Für die Region vom Kreis Lippe über Bielefeld und Paderborn bis nach Münster und Unna warnt der DWD am Samstag ab 21 Uhr vor starkem Schneefall und ab Mitternacht vor extrem starken Schneeverwehungen.

Für viele weitere Regionen in NRW warnt der Wetterdienst mit der zweithöchsten Warnstufe vor starkem Schneefall. Unklar ist noch, welche Regionen des Landes besonders von dem ebenfalls erwarteten Eisregen getroffen werden. Betroffen sein könnten vor allem das Ruhrgebiet und Südwestfalen.

So sieht aktuell die Amtliche Unwetterwarnung für das Wochenende in Haltern am See aus:

  • Schnee (Warnstufe rot)

Es tritt zwischen Samstag (21 Uhr) und Sonntag (21 Uhr) starker Schneefall mit Mengen zwischen 15 cm und 30 cm auf. Verbreitet wird es glatt. Die Hauptniederschläge fallen besonders in der Nacht zum Sonntag und am Sonntagvormittag. Straßen können stellenweise unpassierbar sein. Es treten vermutlich ab Mitternacht bei den vorherrschenden Windverhältnissen aufgrund der Neuschneemenge starke Schneeverwehungen auf. Verbreitet wird es glatt.

  • Wind (Warnstufe orange)

Es treten vermutlich bis Sonntagabend vereinzelt Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) und 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) aus östlicher Richtung auf.

  • Frost (Warnstufe gelb)

Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.

Der Deutsche Wetterdienst warnt außerdem: Es können Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen. Es drohen einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände. Vermeiden Sie alle Autofahrten! Fahren Sie nur mit Winterausrüstung!

Halterner Malteser bereiten sich auf Einsätze vor

Unterdessen bereiteten sich alle im Katastrophenschutz tätigen Organisationen auf Empfehlung der Kreiseinsatzleitung im Kreis Recklinghausen auf einen möglichen Schneeeinsatz vor. Zu diesen Organisationen zählen auch der ASB und die Malteser.

Wie der Malteser Hilfsdienst in Haltern am Samstagnachmittag mitteilte, wird für die Gefahrenabwehr im Kreis Recklinghausen eine Einsatzeinheit des Katastrophenschutzes mit insgesamt 33 Helfenden, die mindestens in Doppelbesatzung vorgehalten werden müssen, bereitgestellt. Zu dieser Einheit gehören auch 54 Ehrenamtliche der Halterner Malteser.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.