Die Arbeit beim Freundeskreis Kirchenmusik wird mit neuen Vorstandsmitgliedern fortgesetzt

Neuer Vorstand

Anfang des Jahres war der Fortbestand des Freundeskreises Kirchenmusik gefährdet. Jetzt geht es aber mit neuen Vorstandsmitgliedern weiter.

Haltern

, 06.10.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Arbeit beim Freundeskreis Kirchenmusik wird mit neuen Vorstandsmitgliedern fortgesetzt

Der neue Vorstand des Freundeskreises Kirchenmusik (v.l.): Gisela Göcke, (Schriftführerin), Hartwig Trilllsch (1. Vorsitzender), Günter Johnsdorf (Schatzmeister) und Karin Ast (2. Vorsitzende). © privat

Ausgerechnet im Jahr seines 25-jährigen Bestehens sah der Freundeskreis Kirchenmusik an der evangelischen Gemeinde seinen Fortbestand gefährdet. Vorsitzende Helma Hambach und Schatzmeister Hans-Joachim Just hatten angekündigt, nicht mehr für den Vorstand zu kandidieren.

„Beide haben je 19 Jahre im Vorstand mitgearbeitet und die Arbeit des Freundeskreises maßgeblich geprägt“, sagt Gisela Göcke, Schriftführerin des Vereins.

„Wie kann es weitergehen?“, fragten sich die Vorstandsmitglieder noch zu Beginn des Jahres. „Wir haben ein Brainstorming gemacht und überlegt, wen können wir ansprechen?“, so Gisela Göcke. Und man wurde fündig: „Günter Johnsdorf hatte schon im Vorfeld erklärt, dass er in einem neuen Vorstand als Schatzmeister zur Verfügung stünde, wenn auch ein neuer Vorsitzender gefunden würde“, so Gisela Göcke.

Hartwig Trillsch ist neuer Vorsitzender

Das ist jetzt der Fall: Hartwig Trillsch wurde auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag im Paul-Gerhardt-Haus von den Mitgliedern in dieses Amt gewählt. „Er gehörte immer zu den regelmäßigen Besuchern unserer Konzerte, deshalb haben wir ihn nach einem Konzert angesprochen“, so Gisela Göcke. Nach kurzer Bedenkzeit sagte der Halterner Rechtsanwalt zu. Karin Ast als zweite Vorsitzende und Gisela Göcke als Schriftführerin gehören weiterhin dem Vorstand an.

Der Freundeskreis Kirchenmusik veranstaltet vier bis sieben Konzerte im Jahr in der Erlöserkirche. Darauf können sich die Besucher auch in Zukunft freuen. Weiter geht es am Sonntag (13. Oktober) mit dem Saxofonquartett „Blattwerk“, an dessen letzten Auftritt in Haltern sich noch viele Besucher gern erinnern. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter bitten am Ausgang um eine Spende für den Freundeskreis Kirchenmusik.

Lesen Sie jetzt