Die "Musikalische Grundausbildung" fördert Begabungen

Kurse für Grundschüler

Acht Kinder erleben momentan die "Musikalische Grundausbildung". Diese soll helfen, die Fähigkeiten der Kinder im Musizieren zu entwickeln und zu fördern. Den Zweit- und Drittklässlern macht das sichtlich Spaß.

HALTERN

von Von Elke Rüdiger

, 06.10.2011, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gabriele Schlawin-Piskurek leitet die Musikalische Grundausbildung  auf dem Foto mit (v.l.) Vincent, Shrudiga, Elisabeth, Madlin, Julian, Leander, Franziska und Tobias.

Gabriele Schlawin-Piskurek leitet die Musikalische Grundausbildung auf dem Foto mit (v.l.) Vincent, Shrudiga, Elisabeth, Madlin, Julian, Leander, Franziska und Tobias.

Im Gegensatz zum JEKI- Unterricht (Jedem Kind ein Instrument), der an einigen Schulen als zusätzliche Musikstunde in den normalen Unterricht integriert ist, findet die musikalische Grundausbildung nachmittags statt. Gabriele Schlawin-Piskurek trifft sich mit den Kindern in in kleinen Gruppen in der Schule. So ist ein intensiveres und konzentrierteres Lernen möglich. Die Kosten betragen 30 Euro im Monat. Die Beantragung einer einkommensabhängigen Gebührenermäßigung ist möglich. Infos gibt’s im Verwaltungsbüro der Musikschule in Haltern. Kursbeginn ist im Januar, einmal wöchentlich 90 Minuten, Kursdauer: zwei Jahre. Anmeldungen bis zum 11. November im oder ans Verwaltungsbüro der Musikschule, Schmeddingstraße 2. 

Lesen Sie jetzt