Die Tage der Halterner Bahnhofsbuchhandlung sind angezählt

Bahnhof Haltern

Nirgendwo in Haltern ist die Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften so groß wie in der Bahnhofsbuchhandlung am Roost-Warendin-Platz. Doch es gibt schlechte Nachrichten.

Haltern

, 02.11.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch ist die Buchhandlung im Halterner Bahnhof geöffnet.

Noch ist die Buchhandlung im Halterner Bahnhof geöffnet. © Elisabeth Schrief

Nach dem Lockdown wegen Corona ab dem 23. März war die Bahnhofsbuchhandlung wochenlang geschlossen - auch dann noch, als die Geschäfte längst wieder öffnen durften. Erst Mitte August standen die Türen wieder offen. Allerdings öffnete der Relay-Shop, der neben Lesestoff auch Getränke und Snacks verkauft, nur zu reduzierten Zeiten. Jetzt kündigt sich das überraschende Ende an.

Zum 15. November schließt die Bahnhofsbuchhandlung endgültig. Den Mitarbeitern war bereits Ende September gekündigt worden. „Leider ist es manchmal so, dass wir uns von einem Standort trennen müssen“, hieß es lapidar seitens der Firmenzentrale in Wiesbaden. Die Bahnhofsbaustelle sei nicht der Grund, hieß es. Aber mehr wolle man dazu nicht sagen.

Mieter nahm die Hilfeangebote der Bahn nicht an

Ein Bahnsprecher teilte der Halterner Zeitung mit, der Mieter habe sich trotz aller Hilfeangebote dazu entschieden, den Store zu schließen. Derzeit führe die Deutsche Bahn Gespräche für eine mögliche Nachnutzung.

Inoffiziellen Auskünften zufolge hat durch den langwierigen, großen Umbau des Halterner Bahnhofs die Frequenz in der Buchhandlung deutlich abgenommen. Reisende erreichen die Gleise über eine Behelfsbrücke und haben derzeit keinen direkten Zugang vom Innern des Bahnhofs zu den Zügen. Folglich müssen sie nichts ins Gebäude. Außerdem beklagten sich Kunden der Buchhandlung über veränderte (gekürzte) Öffnungszeiten, die man sich nicht habe merken können.

Aber keiner dieser Gründe habe zur Schließung geführt, hieß es aus Wiesbaden. Die Frage nach dem Warum lässt die Firmenzentrale offen.

Jetzt gibt es als Ladenlokal nur noch die Bäckerei Kamps im Halterner Bahnhofsgebäude.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt