Dr. Klaus-Peter Riesener leitet ab 1.1.2012 die Chirurgie

Am Sixtus-Hospital

Die Chirurgie im Sixtus-Hospital bekommt zum 1. Januar 2012 einen neuen Leiter. Dr. Klaus-Peter Riesener löst Dr. Heinrich Frühauf ab, der zu seiner alten Wirkungsstätte nach Gelsenkirchen zurückkehrt.

HALTERN

von Von Elisabeth Schrief

, 18.10.2011, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dr. Klaus-Peter Riesener, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Marien-Hospital Marl, leitet künftig auch die Chirurgie im St. Sixtus-Hospital.

Dr. Klaus-Peter Riesener, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Marien-Hospital Marl, leitet künftig auch die Chirurgie im St. Sixtus-Hospital.

Künftig werden die beiden chirurgischen Abteilungen zu einer Klinik und zu einem Team zusammengeführt. Das schließt ein, dass die Ärzte rotieren und standortübergreifend arbeiten. Sämtliche Operationen im Bauchraum werden nach Möglichkeit vor Ort in Haltern durchgeführt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von Darmkrebs. Vorgesehen ist, in Haltern einen weiteren Facharzt für Viszeralchirurgie einzustellen. Er als Stellvertreter von Dr. Riesener fungieren. Dr. Heinrich Frühauf möchte in Zukunft wieder überwiegend operativ tätig sein. Im Marienhospital Gelsenkirchen, so sagt er, habe er die Möglichkeit, auch größere Eingriffe durchzuführen. Er hatte um die Auflösung seines Arbeitsvertrages zum Jahresende gebeten. „Menschlich und fachlich haben wir uns sehr gut verstanden, deshalb bedaure ich den Weggang von Dr. Frühauf sehr“, sagte am Dienstag Dr. Arno Bracht, Ärztlicher Direktor des Sixtus-Hospitals.

Lesen Sie jetzt