Ein Kipper-Lkw ist am Montagmorgen auf der Lembecker Straße in den Straßengraben gerutscht

Lkw-Unfall

Am frühen Montagmorgen kam ein Lkw im Kreuzungsbereich von Lembecker- und Weseler Straße von der Fahrbahn ab und musste mit einem Kran wieder flott gemacht werden.

Haltern

, 11.02.2019, 10:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Kipper-Lkw ist am Montagmorgen auf der Lembecker Straße in den Straßengraben gerutscht

Dieser Lkw war auf dem Lembecker Straße von der Fahrbahn abgekommen und abgerutscht. © Jürgen Wolter

Um 8.35 Uhr am Montagmorgen mussten Feuerwehr und Polizei zur Lembecker Straße nördlich von Lippramsdorf ausrücken.

Im Kreuzungsbereich mit der Weseler Straße (B58) war ein Lkw aus Lüdinghausen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und halb in den Straßengraben gerutscht. Da zunächst die Gefahr bestand, dass er umkippen könnte, war auch die Feuerwehr alarmiert worden.

Die Lembecker Straße wurde vorübergehend gesperrt

Der Lkw blieb aber stabil, sodass die Einsatzkräfte wieder abrücken konnten. Da er aber aus eigener Kraft nicht aus der Schräglage herauskam, musste der Lkw mit einem Kran wieder auf die Fahrbahn gezogen werden. Weitere polizeiliche Maßnahmen waren dafür aber nicht erforderlich. „Die Firma wird selbst die Sicherung der Bergungsarbeiten übernehmen“, so Polizeisprecher Michael Franz auf Nachfrage. Am frühen Nachmittag war der Lkw dann abtransportiert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt