Ein Tag im 2Stromland Haltern

Spannendes Projekt

Zwischen Lippe und Stever, zwischen Olfen und Haltern, zwischen Ruhrgebiet und Münsterland entwickelt sich unter dem Schirm der Regionale 2016 eine Landschaft der Zukunft. Samstag erhalten Interessierte an der Stadtmühlenbucht spannende Einblicke in ein Projekt von landesweiter Bedeutung.

Haltern

, 23.09.2014, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werben für den Tag im 2Stromland: Petra Weiß (Erste Beigeordnete Stadt Datteln), Gunther Albrecht und Baudezernent Wolfgang Kiski (Stadt Haltern), Carolin Lüke (Projektmanagerin der Regionale 2016) und Ewald Steinmann (Stiftung Vogelsang).

Werben für den Tag im 2Stromland: Petra Weiß (Erste Beigeordnete Stadt Datteln), Gunther Albrecht und Baudezernent Wolfgang Kiski (Stadt Haltern), Carolin Lüke (Projektmanagerin der Regionale 2016) und Ewald Steinmann (Stiftung Vogelsang).

Verschiedene Nutzungen

Verschiedene Nutzungen

„In der Region, in der eine ausgeprägte Flächenkonkurrenz zwischen verschiedenen Nutzungen herrscht, soll ein neuer Umgang mit der Natur erprobt werden“, erläuterte Carolin Lüke, Projektmanagerin der Regionale 2016, das Vorhaben. Dass drei Kommunen und weitere Verbände gemeinschaftlich an einer Landschaft der Zukunft planen, sei außergewöhnlich. „Mensch, Flora und Fauna werden von den Experimenten profitieren“, ist sie sicher. Anhand von Simulationen werden die Besucher verstehen, welche Dynamik gerade in Haltern vom Wasser ausgeht. An der Stadtmühlenbucht sind als Einstieg in das 2Stromland eine Insel der Wasserkultur und eine Insel der grünen Natur geplant.

Der erste Schritt zu einer Veränderung der Stadtmühlenbucht ist mit der Verlegung des Parkplatzes zum Hellweg getan. Diese Parkfläche wird am heutigen Mittwoch um 12 Uhr freigegeben, hier sollen am Samstag auch die Besucher der Veranstaltung parken. „2Stromland ist ein ambitioniertes Zukunftsprojekt, ich bin begeistert, dass ich mitmachen darf“, sagte gestern bei einem Pressegepräch Ewald Steinmann von der Stiftung Haus Vogelsang

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt