Enkeltrick-Variante: Halterner Senior um größere Menge Bargeld betrogen

Betrugsfall

Mit einer Variante des klassischen Enkeltricks wurde am Mittwoch (27. Januar) ein Senior aus Haltern hinters Licht geführt. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor dieser Masche.

Sythen

28.01.2021, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei warnt vor Betrügern.

Die Polizei warnt vor Betrügern. © picture alliance / dpa

Ein 84-jähriger Mann aus dem Stadtteil Sythen bekam am Mittwoch (27. Januar) gegen Nachmittag einen Anruf eines angeblichen Bekannten. Am Telefon bat der Mann um eine größere Summe Bargeld.

Der 84-Jährige hob das Geld bei seiner Bank ab und übergab es im weiteren Verlauf auf der Straße dem angeblichen „Rechtsanwalt“ des Anrufers.

Erst im Gespräch mit Angehörigen stellte sich der Sachverhalt als Betrug heraus.

Eine Beschreibung des Mannes, der das Geld entgegengenommen hat, konnte nicht gegeben werden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.

Aufruf zur Wachsamkeit und gesundem Misstrauen

Die Polizei ruft die Bevölkerung in diesem Zusammenhang auf, besonders wachsam zu sein und sich an folgende Empfehlungen zu halten:

  • Rufen Sie im Verdachtsfall bei ungewöhnlichen Anrufen die Polizei an, auch über die 110
  • Geben Sie an der Haustür, etc. niemals Geld und Wertgegenstände in fremde Hände
  • Rufen Sie die vermeintlichen Familienangehörigen/Bekannten selbst, unter der Ihnen bekannten Rufnummer, zurück. Beenden Sie vorher sicher das Telefonat.
  • Sensibilisieren Sie Familienangehörige regelmäßig, versichern Sie Ihnen, niemals am Telefon um Geld oder Wertgestände zu bitten.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt