Ensemble „Con moto“ überschritt Grenzen

Barockmusik in der Erlöserkriche

HALTERN Deutsche und Niederländische Barockmusik auf authentisch nachgebauten Instrumenten gab es am Sonntagabend in der Erlöserkirche zu hören.

von Von Daniel Schlichter

, 26.10.2009, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Ensemble "Con moto" begeisterte mit seinem Programm "Grenzgänger" die Besucher in der Erlöserkirche.

Das Ensemble "Con moto" begeisterte mit seinem Programm "Grenzgänger" die Besucher in der Erlöserkirche.

Dabei haben die vier Musiker an diesem Abend nicht zuletzt nach Meinung des Publikums auch mit großem Erfolg bestanden. Claudia Senft bediente Gambe und Blockflöte und Linda Leighton spielte Barockoboe, während Harald Schäfer ein minimalistisches Cembalospiel präsentierte. Zwischen den Titeln machte dazu Barockviolinist Burkard Rosenberger kurze Ergänzungen und Einführungen in die Biografie der einzelnen Komponisten. Dabei gab es an der musikkulturellen Grenze Deutschland-Niederlande so manche tragische Lebensgeschichte, stürzte sich doch mancher Komponist, wie Rosenberger zu erzählen wusste, bereits in relativ jungen Jahren betrunken in den Tod oder verfiel dem Alkohol.

Lesen Sie jetzt