Die Laune von Markus Knepper vom TuS Sythen war am Samstag so gut wie das Wetter. Der 29. Cross-Duathlon, zum dritten Mal veranstaltet rund um den Silbersee, war wieder ein voller Erfolg.

Haltern

, 09.03.2020, 11:43 Uhr / Lesedauer: 3 min

Fast 200 Teilnehmer kamen am Ende ins Ziel.

Vor der malerischen Kulisse des Silbersees wurden erneut drei verschiedene Strecken angeboten, auf denen sowohl Einsteiger als auch Profis ihren Leistungsstand überprüfen konnten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen

Klicken Sie sich durch die Foto-Galerie unseres Reporters Horst Lehr.
09.03.2020
/
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr
Die schönsten Bilder vom 29. Cross-Duathlon des TuS Sythen am Silbersee.© Horst Lehr

Um 12 Uhr starteten im ersten Lauf die Schülerinnen und Schüler. Sie liefen zwei Runden je 400 Meter. Dazu hatte der Veranstalter eine für sie passende Mountainbikestrecke über 2 Kilometer abgesteckt. Luke Wehner siegte in der Gesamtzeit von 10:40 Minuten vor seinem Vereinskameraden Ben Michalski. Auch die U10 wurde von Halterner Nachwuchssportlern dominiert. Hier fuhr Theo Wehner knapp vor Max Mundt ins Ziel. Abgerundet wurde die Erfolgsbilanz von Marlene Haverkamp, die in der U10 auf Platz zwei fuhr. Damit belegten gleich fünf junge „Crosser“ vom ATV Haltern die ersten Plätze in ihren Altersklassen und schrieben damit ein weiteres Kapitel der erfolgreichen Nachwuchsarbeit des Vereins.

Führung bis ins Ziel verteidigt

Das Rennen über die Kurzdistanz führte die Sportler nach zwei Kilometer Laufstrecke auf zwei Radrunden mit einer Gesamtlänge von rund 8 Kilometern in das Waldgelände rund um den Silbersee, und danach wieder zurück auf die letzte Laufrunde über 1000 Meter. Das Rennen war ausgeschrieben für die Jugend, die Junioren, die Elite U23 und die Altersklassen.

Gesamtsieger wurde in der Zeit von 33:56 Minuten der für „Marathon Ibbenbüren“ startende Lars Schmidtke. Er kam glücklich ins Ziel, sagte: „Ich bin auf der letzten Radrunde vorgefahren und konnte die Führung bis ins Ziel verteidigen. Es war eine sehr schöne Strecke.“ Den zweiten Platz belegte Fabian Schemmer vom RSV Coesfeld. Schnell unterwegs waren auch zwei Radsportler vom SV Hullern. Achim Korste siegte in der Klasse M50 und Felix Kuhlmann kam auf Platz zwei der U20 ins Ziel.

Als strahlende Siegerin bei den Damen lief Tabea Artmannselm vom ATV Haltern in 39:29 Minuten über die Ziellinie und wurde damit sogar Fünftplatzierte in der Gesamtwertung. Mit Ihrem dritten Sieg in Serie schaffte die jetzt in der weiblichen Jugend U18 startende Halterner Radsportlerin einen lupenreinen Hattrick. „Nach dem Laufen bin ich mit gut 20 Sekunden Rückstand auf’s Rad gestiegen“, so die glückliche Siegerin. „Auf dem Rad konnte ich dann meine Stärke ausspielen. Drei Siege in drei Jahren, besser geht es nicht.“

Amelie Pruß vom TuS Sythen startete bei den Juniorinnen U20. Sie freute sich am Ende über den zweiten Podiumsplatz. Mit Platz drei komplettierte Stefanie Kampschulte vom SV Hullern 68 die hervorragende Leistung der Halterner Damen.

Tageshighlight war der abschließende Hauptlauf über die Langdistanz. Dabei gingen insgesamt 138 Starter um 14 Uhr ins Rennen. Hier waren in der Elite-Klasse die „Hardcorecrossser“ unter sich. Schon vom Start weg, ging es gleich richtig zur Sache. Neben der ersten Laufrunde über fünf Kilometer entlang des Ufers, galt es danach noch in vier Radrunden insgesamt 17 Kilometer mit Topspeed durch den Wald zu jagen, um danach in der Schlussrunde noch einmal 2500 Meter ins Ziel zu sprinten.

Angriff von Frohn

Favoriten auf den Gesamtsieg waren der Deutsche Duathlon Meister Sascha Hubbert vom „Edelhelfer Racing Team“ und der für das Team „Der grüne Punkt TuS“ startende deutsche MTB Marathonmeister Mathias Frohn.

Hubbert der seinen Sieg aus dem Vorjahr wiederholen wollte, startete fulminant, musste sich aber in der zweiten Radrunde dem Angriff von Frohn geschlagen geben. Frohn fuhr nach einem gekonnten Überholmanöver wie entfesselt im Angriffsmodus weiter und ließ sich auch von einem Sturz nicht mehr aus dem Konzept bringen. So gelang es ihm mit etwa eineinhalb Minuten Vorsprung in die letzte Laufrunde zu starten und diesen Vorsprung nach 1:01:45 Stunden kontrolliert ins Ziel zu bringen. Er konnte im Ziel zugleich den Damensieg seiner Freundin Sabine Duck (FSV Düsseldorf) feiern. Frohn: „Ich bin froh, dass es am Ende gereicht hat.“ Aber auch Hubbert zeigte sich zufrieden: „Ich hatte mit der starken Radeinlage von Frohn gerechnet. Die Laufstrecke am See entlang ist einfach nur cool“, so Hubbert.

Das Podium komplettierte Lokalmatador Jürgen Wies vom „Zens and friends racing team“. Nach 1:04:52 Stunden freute er sich über den Klassensieg bei den Senioren M55. Wies: „Das Jahr fängt gut an, so kann es weitergehen.“

Als kleines Präsent überreichte der Veranstalter im Ziel an jeden Teilnehmer eine hochwertige Fahrrad-Trinkflasche. Urkunden und Ehrenpreise gab es für die Sieger der Wertungsklassen und einen Sonderpreis für die Siegerinnen und Sieger der Kurz- und Langdistanz. Knepper, der von den Sportlern viel Lob für die neue, geänderte Streckenführung bekam, bedankte sich nach der Siegerehrung bei den Sportlern für ein tolles und vor allem unfallfreies Rennen. Er lobte den Einsatz der vielen freiwilligen Helfer. Eine Neuauflage ist im kommenden Jahr fest eingeplant.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt