Fische haben keine Barriere mehr

Im Mühlenbach

HALTERN In Höhe des Dülmener Ehrenfriedhofs ersetzt die neue Sohlgleite im Halterner Mühlenbach eine Stauanlage, die an gleicher Stelle im Zweiten Weltkrieg gebaut und 1954 erneuert wurde.

von Von Silvia Wiethoff

, 08.10.2009, 15:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Monika Siemund, Umweltamtsleiterin beim Kreis Recklinghausen, und Hubert Böke, Vorsteher des Wasser- und Bodenverbandes "Unterer Heubach" freuen sich über die neue Sohlgleite.

Monika Siemund, Umweltamtsleiterin beim Kreis Recklinghausen, und Hubert Böke, Vorsteher des Wasser- und Bodenverbandes "Unterer Heubach" freuen sich über die neue Sohlgleite.

Die Kosten für die Sohlgleite in Höhe von 110.000 Euro wurden zu 80 % aus Mitteln des „Aktionsprogramms zur naturnahen Entwicklung der Gewässer 2. Ordnung in NRW“ bestritten. 20 % steuerte der Kreis Recklinghausen bei. Seit einiger Zeit schreibt eine EU-Verordnung vor, dass begradigte Fließgewässer renaturiert werden müssen. Für diese Maßnahmen stellt das Land NRW 80 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung.

Lesen Sie jetzt