Frau gewürgt, Tochter entführt: Fast sechs Jahre Haft

Urteil im Entführungsprozess

Erst würgte er seine Frau, dann entführte er die eigene Tochter: Nach einem Familiendrama in Haltern ist ein 39-Jähriger Vater aus Marl am Mittwoch zu fünf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

HALTERN/ESSEN

10.02.2016, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frau gewürgt, Tochter entführt: Fast sechs Jahre Haft

Der Angeklagte hatte seine getrennt von ihm lebende Ehefrau im vergangenen Sommer in einer Eisdiele getroffen und war ihr trotz eines gerichtlichen Annäherungsverbots bis zu ihrer Wohnung gefolgt.  Danach ging dann alles ganz schnell.

Nachbarn dazwischen

Der 39-Jährige stürzte sich im Treppenhaus auf sie und legte ihr die Hände um den Hals. Vielleicht hätte er sie sogar erwürgt, wären die Nachbarn nicht so mutig dazwischen gegangen.

Tochter in psychologischer Behandlung

Anschließend war er mit seiner damals sechsjährigen Tochter bis nach Italien geflohen, hatte sich nach drei Tagen aber dann doch zur Rückkehr überreden lassen. Die Tochter ist bis heute in psychologischer Behandlung. Das Urteil lautet unter anderem auf versuchten Totschlag und Kindesentführung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt