Freibad Sythen - Nachtschwimmen und Zelten bei tropischen Temperaturen

Redakteurin
Viele junge Familien nahmen am Nachtzelten im Freibad Sythen teil.
Viele junge Familien nahmen am Nachtzelten im Freibad Sythen teil. © Timo Deitmer
Lesezeit

Nach der Karibischen Nacht stand im Freibad Sythen am Wochenende das nächste Event im Terminkalender. Für eine Nacht stellte der Verein sein Gelände als Campingplatz zur Verfügung. Viele junge Familien folgten der Einladung. „Wir haben 53 Zelte und etwa 400 Teilnehmer gezählt“, freute sich der etwas müde, aber glückliche Freibadgeschäftsführer Timo Deitmer am Sonntag über die tolle Resonanz.

20 Helfer waren für das Freibad im Einsatz, um für einen störungsfreien Verlauf der Veranstaltung zu sorgen. Eine Reihe, darunter auch Timo Deitmer, hatten ihre eigenen Kinder zum Zelten mit ins Bad gebracht. Zeitgleich konnten Besucher bis um Mitternacht in den beleuchteten Becken schwimmen. Tropische Temperaturen machten das Nachtschwimmen in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Erlös wird in das Bad investiert

In der vergangenen Woche hatte sich die Karibische Nacht bei gutem Wetter ebenfalls zum Publikumsmagnet entwickelt. Hunderte tanzten und feierten bei Live-Musik bis weit in die Nacht. Der Erlös dieses Events wird in die Unterhaltung des Bades investiert. Der gemeinnützige Verein ist auf diese zusätzlichen Einnahmen angewiesen. Am 4. September (Sonntag) ist der letzte Badetag in dieser Saison geplant.