Freskenmalerinnen und -maler im LWL-Römermuseum gesucht

Ferienprogramm

Beim Ferienprogramm des LWL-Römermuseums können kreative Kids selbst römische Fresken malen - und sie anschließend sogar mit nach Hause nehmen. Auch Führungen finden wieder statt.

Haltern

03.07.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das LWL-Römermuseum sucht für sein Sommerferienprogramm Freskenmalerinnen und -maler.

Das LWL-Römermuseum sucht für sein Sommerferienprogramm Freskenmalerinnen und -maler. © LWL/ S. Holländer

Wer in diesem Jahr auf den Italienurlaub verzichten muss, für den hält das LWL-Römermuseum in Haltern am See das Richtige bereit. Vom 7. Juli bis einschließlich 1. August bringt das Sommerferienprogramm „Freskenmalerinnen und -maler gesucht!“ antike Farbenpracht ins heimische Wohn- und Kinderzimmer. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Jeden Sonntag finden wieder öffentliche Führungen über das Außengelände und durch die Dauerausstellung statt.

Ranken und bunte Motive statt Tapeten

Der Alltag römischer Legionäre war alles andere als grau. Das zeigen die Modelle von römischen Bauten in der Dauerausstellung des LWL-Römermuseums. Statt Tapeten waren die Wände mit Ranken und bunten Motiven geschmückt. In den römischen Gräbern von Haltern haben Archäologinnen sogar Farbkugeln entdeckt, die den Malern der Antike als Arbeitsmaterial dienten. Wie wurde Farbe vor 2.000 Jahren hergestellt und welche Techniken kamen zum Einsatz?

Teilnahmebedingungen und Öffnungszeiten

  • Die Teilnehmerzahl pro Sommerferien-Workshop ist auf acht Erwachsene und Kinder begrenzt. An dem Familien-Workshop können bis zu zwölf Personen teilnehmen.
  • Die Adressen und Telefonnummern der Teilnehmenden müssen entsprechend der aktuellen Coronaschutzverordnung nachgehalten werden.
  • Weitere Informationen gibt es unter: http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de, LWL-Römermuseum, Weseler Straße 100, 45721 Haltern am See, Tel.: 02364 93760, Fax: 02364 9376-30, E-Mail: lwl-roemermuseum@lwl.org
  • Geöffnet dienstags bis freitags 9 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.

Das können Teilnehmerinnen der Sommerferienaktion selbst herausfinden. Jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 12.30 Uh, erhalten Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren Einblicke in die antike Wandmalerei. Freitags von 14 bis 16.30 Uhr sind Erwachsene an der Reihe, und samstags von 10 bis 12.30 Uhr Familien mit Kindern ab sechs Jahren. Im Anschluss dürfen alle Teilnehmer ihr eigenes Fresko mit nach Hause nehmen. Die Materialkosten für den Workshop betragen 3 Euro, ab 18 Jahren zzgl. Museumseintritt. Die Teilnehmer müssen ihren Mund- und Nasenschutz mitbringen.

Wieder öffentliche Führungen möglich

Auch öffentliche Führungen mit bis zu zehn Teilnehmern sind ab sofort wieder möglich. Jeden Sonntagvormittag zwischen 11 und 12 Uhr steht das Alltagsleben römischer Legionäre auf dem Programm. Bei der Führung durch die Dauerausstellung geht es um praktische Fragen rund um Ausrüstung, Unterbringung und Versorgung der Soldaten. Auf das Außengelände geht es sonntags zwischen 14.30 und 15.30 Uhr bei der Führung „Vor Ort in Aliso“. Beim Rundgang über die Römerbaustelle steht die Bautechnik des gewaltigen Westtores im Mittelpunkt.

Die Führungen sind kostenlos. Eine Anmeldung für die Führungen und das Sommerferienprogramm ist ab sofort möglich telefonisch unter Telefon 02364 9376-0 während der Öffnungszeiten des Museums oder per E-Mail an besucherservice-roemermuseum@lwl.org.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt