Gänsemarkt lockt mit heimischen Spezialitäten

5./6. November

Ganz schön viel Gans erwartet die Besucher am 5. / 6. November bei der 13. Ausgabe des kleinen, aber feinen Gänsemarkts zwischen Turmstraße, Gaststiege und Alisowall. Doch auch heimische Spezialitäten der Bauernhofläden stehen für die Besucher bereit.

HALTERN

von Von Elke Rüdiger

, 26.10.2011, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Die Schnattertiere stehen beim Gänsemarkt im Mittelpunkt. <p></p>

<p>Die Schnattertiere stehen beim Gänsemarkt im Mittelpunkt. <p></p>

Örtliche Direktvermarkter bieten ihre Leckereien an. Sie bauen Verkaufsstände und Schlemmerzelte am bekannten Platz, dem "Gänsemarkt" auf. Hier gibt es nicht nur Gans auf die Gabel, das lästerliche Federvieh ist auch "in echt" zu bewundern. Die Hofkäserei Andres aus Lünzum stellt 15 Schnattertiere für den kleinen Gänse-Zoo am Mini-Brunnen. Außerdem, so Helmut Kiski (Stadtagentur), ist für die kleinen Besucher ein Kinderkarussell aufgebaut.

1999, als alles begann, erinnert sich Kiski, sollte das November-Highlight als Miniaturfest für Kinder starten. Mit der Zeit bauten es Horst Bilkenroth, Christoph Kleinefeld und Helmut Kiski zum heutigen Gänsemarkt aus. Heute ist er auch über die Grenzen Halterns hinaus bekannt und lockt viele Besucher.Spezialitäten

Die Großen können Spezialitäten von den heimischen Bauernhofläden kosten und erwerben: etwa hausgemachte Leckereien, Suppen, ofenfrische Brote, Liköre, Wein, Federweißen, nicht-alkoholische Getränke, Pott's-Land-Bier, Honig-, Ziegenkäse-Produkte, Kuchen, Waffeln, Reibekuchen mit Kompott, Grünkohl, Panhas, Würstchen sowie verschiedene Wild- und Geflügelprodukte - und natürlich Martinsgänse. Dieses Mal allerdings erstmals nicht mehr von Peters Bauernstube. Kiski holte sich eine Abfuhr nach der anderen: Die heimische Gastronomie findet für das Fest kein zusätzliches Personal, um den Gänseschmaus anzurichten.

Die Geschäftsleute öffnen ebenfalls ihre Türen: Samstag bis 18 Uhr und Sonntag von 13 bis 18 Uhr. An diesem verkaufsoffenen Sonntag lädt die Werbegemeinschaft wieder zum Gewinnspiel "Knack' die Nuss!" ein.150 preparierte Nüsse 400 kg Walnüsse sind auf rund 70 Geschäfte verteilt, in 150 präparierten Nüssen sind farbige Gutscheine für vier bis fünf Kilogramm schwere Gänse versteckt.

Ab Mittwoch, 2.11., beginnt der Markt-Aufbau, dann müssen Verkehrsteilnehmer mit Einschränkungen rechnen, zu weiteren Wartezeiten kommt es dann am Donnerstag, bevor Gaststiege, Turmstraße und Gantepoth Freitag ab 7 Uhr komplett gesperrt werden; auf dem Alisowall herrscht außerdem absolutes Halteverbot. Ab Montag gilt wieder freie Fahrt.

Öffnungszeiten der Bauernläden auf dem Gänsemarkt: Samstag, 5.11., 10 bis 18 Uhr, Sonntag, 6.11., 11 bis 18 Uhr

Lesen Sie jetzt