Gebührenerhöhung 2021: Der Durchschnittshaushalt zahlt 20 Euro mehr

Städtische Gebühren

Die Stadt Haltern hat ihre neue Gebührenordnung für die Abfall- und Abwasserentsorgung vorgelegt. Sie behält ihre Sonderstellung unter den Kreisstädten, was die Gebühren angeht.

Haltern

, 16.12.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Preise für die Müllabfuhr werden jedes Jahr neu kalkuliert.

Die Preise für die Müllabfuhr werden jedes Jahr neu kalkuliert. © dpa

Die Verwaltung hat die Gebühren für das kommende Jahr neu kalkuliert. Für einen Vier-Personen-Haushalt ist 2021 mit einer Erhöhung um knapp 20 Euro zu rechnen.

Unverändert bleibt die Gebühr für die Grüne Tonne. Das 240-Liter-Gefäß kostet 85,78 Euro im Jahr. Die Gebühren für die Abwasserentsorgung verändern sich wie folgt: Für 160 Kubikmeter Abwasser - es wird davon ausgegangen, dass pro Person 40 Kubikmeter anfallen - werden 400 Euro berechnet. 2020 waren es 392 Euro. Für 130 Kubikmeter Niederschlagswasser pro Haushalt fallen ab dem neuem Jahr 106,60 Euro an (vorher 104 Euro).

Landesweit im unteren Ranking bei Gebühren

Die 14-tägige Leerung einer 120-Liter-Mülltonne (einschließlich des Anteils Wertstofftonne) kostet 2021 175,59 Euro (vorher 166,32 Euro). Insgesamt steigen die jährlichen Gebühren für den Vier-Personen-Haushalt auf 767,97 Euro (2020 waren es 748,10 Euro).

Ein Gebührenvergleich mit anderen Städten zeige, dass Haltern mit seiner Kalkulation auch landesweit einen unteren Platz im Ranking einnehme, erklärte Christian Hovenjürgen, Leiter des Fachbereichs Wirtschaftsbetriebe, im Haupt- und Finanzausschuss. Auf jeden Fall sei Haltern im Kreis Recklinghausen die Stadt mit den niedrigsten Gebühren. Die Fraktionen verabschiedeten die neue Gebührenordnung einstimmig.

Auch bei der Straßenreinigung verändern sich die Gebühren. Im Sommerdienst werden an Hauptverkehrsstraßen pro Meter 1,60 Euro berechnet (vorher 1,52 Euro), im Winterdienst 0,72 pro Meter (vorher 0,12 Euro). In der Innenstadt kostet der Meter im Sommer 9,58 Euro (vorher 8,53 Euro) und im Winter 1,63 Euro (vorher 1,38 Euro).
Lesen Sie jetzt