Straßen.NRW

Gehölzpflege sorgt in Haltern für Verkehrsbehinderungen

Straßen.NRW hat am Montag Gehölzpflege-Arbeiten angekündigt, die schon am Dienstag (24. Januar) beginnen sollen. Autofahrer müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.
Straßen.NRW führt in Haltern Gehölzpflege-Arbeiten durch (Symbolfoto). © Straßen.NRW (A)

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr beginnt am Dienstag (25. Januar) mit der Gehölzpflege an zwei Abschnitten der L652 (Granatstraße / Rekener Straße / Sythener Straße) in Haltern-Lavesum.

Arbeiten sollen zwei Wochen dauern

Voraussichtlich zwei Wochen lang werden an beiden Seiten der Landesstraße Gehölze zurückgeschnitten und abgestorbene Äste und Bäume entfernt. „Die Arbeitsstelle wandert auf den fünf beziehungsweise drei Kilometer langen Abschnitten der Rekener Straße / Granatstraße zwischen Merfelder Straße und Naturwildpark ‚Granat‘ beziehungsweise Sythener Straße zwischen Münsterstraße und Lavesumer Straße“, teilte Straßen.NRW-Sprecherin Nadia Leihs am Montag mit.

Auch Baustellenampeln sollen eingesetzt werden

Im jeweiligen Arbeitsbereich sei deshalb nur ein Fahrstreifen frei und das Tempo auf 50 Stundenkilometer begrenzt. Der Verkehr soll den Bereich mit Vorsicht passieren können. „An besonders unübersichtlichen Stellen wird Straßen.NRW eine Baustellenampel einsetzen“, so Nadia Leihs abschließend.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.